10.10.2017

Immer noch aktuell: Elternbeiträge

Auch nach dem Regierungswechsel in NRW bleibt die Festsetzung und Erhebung von Elternbeiträgen ein Thema.

Der Koalitionsvertrag der neuen Landesregierung NRW setzt sich u. a. zum Ziel, „die frühkindliche Bildung zu verbessern, die Kinderbetreuung und den Kinderschutz … auszubauen.“ Beseitigt werden soll die „strukturelle Unterfinanzierung“ der Kindertagesbetreuung. Dazu sollen stufenweise zusätzliche Landesmittel bereitgestellt werden. Die „gebührenfreie Kita“, die im Wahlkampf 2017 diskutiert wurde, soll erst danach und „langfristig“ angestrebt werden.

Kommunen werden also im Regelfall weiter wie bisher Eltern und ggf. weitere Beitragspflichtige zur Mitfinanzierung der öffentlichen Aufwendungen für die Tagesbetreuung im Bereich Kindertagespflege, Kindertageseinrichtung und OGS heranziehen.

Daher führen wir bewährte Seminar- und Fortbildungsangebote im sogenannten Elternbeitragsrecht fort. Eine echte Unterstützung für die Praxis!

Unser Seminarangebot in 2017:

M20917: "Elternbeiträge für die Tagesbetreuung von Kindern - Grundlagenseminar"

M21017: "Elternbeiträge für Kindertageseinrichtungen, Kindertagespflege und offene Ganztagsgrundschule - erweitertes Grundlagenseminar mit Fallbesprechung"

Unser Seminarangebot in 2018:

M20918: "Elternbeiträge für die Tagesbetreuung von Kindern - Grundlagenseminar"

M21018: "Elternbeiträge für Kindertageseinrichtungen, Kindertagespflege und offene Ganztagsgrundschule - Vertiefungsseminar mit Fallbesprechung"

M21118: "Elternbeiträge für Kindertageseinrichtungen, Kindertagespflege und offene Ganztagsgrundschule - Nachveranlagung"

M21218: "Elternbeiträge für Kindertageseinrichtungen, Kindertagespflege und offene Ganztagsgrundschule - wann Eltern die Zahlung nicht zumutbar ist!"