Wenn Sie bereits einen Test bewältigt haben und den Eindruck haben, dass Sie diesen gut gemeistert haben, dann können Sie beantragen, dass das Ergebnis des ersten Tests auf den folgenden Test übertragen wird. Sie müssen dann nicht noch einmal das Verfahren durchlaufen.Voraussetzung ist allerdings, dass Sie selbst einen Antrag auf Notenübernahme stellen und sich damit einverstanden erklären.

Wann wird die Notenübernahme gelingen?

  • Wenn Sie sich bereits für den gleichen oder einen sehr ähnlichen Berufsabschluss bei einer anderen Kommune beworben haben (siehe hierzu Menüpunkt "Berufsgruppen und -abschlüsse") und
  • wenn Sie innerhalb einer Testsaison (1. Mai bis 30. April des folgenden Jahres) den Test absolviert haben und
  • wenn die Testauswahl der zweiten Kommune genau der der ersten entspricht. Dies sollte meistens zutreffen.

 

Sie können den Antrag auf Notenübernahme auf verschiedene Weise verschicken:

  • per E-Mail (Antrag abfotografieren und als Anhang mit Smartphone oder Tablet versenden)
  • per Fax (Die Faxnummer steht auf dem Notenübernahmeantrag)
  • per Papierpost (Die Adresse steht auf dem Notenübernahmeantrag)

Bitte beachten Sie, dass der Papierpostweg sehr zeitintensiv ist. Er kann in der Regel 2 bis 4 Tage benötigen.

In allen Fällen muss Ihr Antrag erst bearbeitet werden. Falls er abgelehnt werden sollte, müssen Sie genügend Zeit haben, den Online-Test doch noch durchzuführen.

Daher empfehlen wir, Ihren Antrag rechtzeitig zu verschicken, und zwar

  • bei E-Mail oder Fax:   spätestens 7 Tage vor Testfristende (eher früher)
  • bei Papierpost:          spätestens 11 Tage vor Testfristende (eher früher)