Instruktor der notfallmedizinischen Simulation (INS)

Nach Vorankündigung im Frühjahr diesen Jahres folgt nun die konkrete Ausschreibung zum "Instruktor der notfallmedizinischen Simulation (INS)" des Studieninstituts Westfalen-Lippe.

Unser Angebot richtet sich an Praxisanleiter und Praxisanleiterinnen, Lehrrettungsassistenten und Lehrrettungsassistentinnen sowie Notärzte und Notärztinnen die in der notfallmedizinischen Simulation tätig werden und sich dafür qualifiziert vorbereiten wollen. Wir verstehen dieses Angebot als Basisqualifikation und werden folgend weiterführende, aufbauende Veranstaltungen in 2018 dazu anbieten. 

Diese Qualifizierungsveranstaltung haben wir in 4 Modulen (Drei Lernmodule, ein Prüfungsmodul) mit zusätzlichen integrierten Eigenlernphasen konzipiert.

Modul 1: Einstieg in die Simulation
20.11. - 21.11.2017 jeweils 09.00 - 16.30 Uhr

Tag 1: 20.11.2017

  • Was ist Simulation
  • Simulation als Methode
  • Simulationsarten
  • Voraussetzungen und Rahmenbedingungen für die Simulation
  • Praktische Durchführung der Simulation

Tag 2: 21.11.2017

  • Grenzen der Simulation
  • Simulationsartefakte
  • Fehler in der Simulation
  • Ablauf der Simulation

Nach dem 1. Modul muss über das E-Learning ein Lernmodul absolviert werden. Hierzu bekommen die TN ein Handbuch zur Simulation gestellt.

Modul 2: Debriefing
12.12. - 13.12.2017 jeweils 09.00 - 16.30 Uhr

Tag 1: 12.12.2017

  • Wahrnehmung mit praktischen Beispielen
  • Fehlerkultur
  • Debriefing als Methode
  • Umgang mit Teilnehmenden
  • Ansprüche der Teilnehmenden

Tag 2: 13.12.2017

  • Umgang mit Darstellern und Mimen
  • After Action Review
  • Praktische Beispiele zum Debriefing

Nach dem 2. Modul muss über das E-Learning ein Lernmodul absolviert werden. Hierzu bekommen die TN ein Handbuch zum Debriefing gestellt.

Modul 3: Technik in der Simulation
10.01. - 11.01.2018 jeweils 09.00 - 16.30 Uhr

Tag 1: 10.01.2018

  • Mensch - Maschine Simulation
  • Sim-Raum vs. RTW
  • Vorteile und Nachteile in der Full Scale Simulation
  • Videoübertragung in der Simulation
  • Audioübertragung und ihre Fehler
  • Netzwerktechnik
  • Schaltpläne erstellen

Tag 2: 11.01.2018

  • Software Auswahl und Einsatz
  • Simulatortypen
  • DO IT YOU SELF - Simulationsgeräte selber gemacht
  • Technischer Einsatz bei Mensch - Mensch Simulation
  • Technischer Einsatz bei Mensch - Computer Simulation

Nach dem 3. Modul muss über das E-Learning ein Lernmodul absolviert werden. Es soll ein Simulationsschaltplan für eine Rettungswache oder einen Simulationsrettungswagen erstellt werden.

Modul 4: Prüfung
01.02. - 02.02.2018

  • Theoretische Prüfung = E-Learning-Bestandteile werden bewertet
  • Praktische Prüfung

Die Veranstaltung, alle Module, finden im neuen Gebäude und Simulationszentrum des Fachbereichs Medizin und Rettungswesen des Studieninstituts Westfalen-Lippe, im Remterweg 41, in 33617 Bielefeld, ehemals Kirchliche Hochschule Bielefeld, statt.

Der Preis beträgt 1.985 Euro. Im Preis enthalten ist alles Unterrichtsmaterial, zwei Lehrbücher, ein E-Learning Zugang, sowie die Mittagsverpflegung.

Die Veranstaltung ist auf maximale 12 Teilnehmende beschränkt.

Die INS Qualifizierungsmaßnahme ist anrechenbar als Rettungsdienstjahresfortbildung gemäß RettGNW und kann als Bildungsurlaub beantragt werden.

Wir hoffen Ihnen ein attraktives Angebot unterbreiten zu können und freuen uns sehr auf Ihr Interesse. Anmeldungen nehmen wir ab sofort gerne entgegen.