Fortbildung 2016 - Seminare

S20516 Rechtliche Grundlagen der Verkehrssicherungspflicht von Bäumen
Zielgruppe

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter kommunaler Verwaltungen sowie Forstverwaltungen, die direkt oder indirekt mit Fragen der Verkehrssicherungspflicht von Bäumen befasst sind. Fachliche Vorkenntnisse aus dem Bereich Baumpflege/Baumkontrolle sind wünschenswert, aber nicht erforderlich.

Ihr Gewinn

Sind all Ihre Bäume verkehrssicher? Oder gibt es Wackelkandidaten? Die Verkehrssicherungspflicht für Bäume ist auf jeden Fall ein Thema für jede Kommune.

In diesem Seminar erläutert Ihnen der Referent aus der Sicht eines Baumpflegers und Sachverständigen die rechtlichen Grundlagen zur Verkehrssicherungspflicht, die Sie beachten müssen. Anhand praktischer Beispiele veranschaulicht er, was hinter den Begriffen Verkehrssicherungspflicht, Vorhersehbarkeit und Haftung steht. Er geht dabei auch auf die aktuelle Rechtsprechung, insbesondere auf das BGH-Urteil ein.

Neben der Erarbeitung des theoretischen Rüstzeugs liegt ein Fokus des Seminars auf der praktischen Umsetzung. Am Nachmittag zeigt Ihnen der Referent im nahe gelegenen Wienburg-Park an Bäumen unterschiedlicher Art und Größe die Möglichkeiten und Grenzen der Verkehrssicherungspflicht bei Bäumen auf.

Erleben Sie einen spannenden, informativen und lehrreichen Seminartag!

Inhalte
  • Grundsätzliche Anforderungen an die Verkehrssicherungspflicht von Bäumen
  • Haftung und Haftungsbeschränkung in Bezug auf die Verkehrssicherungspflicht von Bäumen
  • Vorhersehbarkeit als entscheidender Parameter bei haftungsrechtlich relevanten Fragen
  • Übertragung der Verkehrssicherungspflicht
  • Aktuelle Rechtsprechung einschließlich der Vorstellung des BGH-Urteils zur Verkehrssicherungspflicht im Wald
  • Beispiele aus der gutachterlichen Praxis
Bitte mitbringen Wetterfeste Kleidung, evtl. Regenschirm
Hinweise Anerkannt von der Architektenkammer NRW. Sie können gerne Bildvorlagen aus Ihrer Praxis beim Studieninstitut einreichen oder zum Seminar mitbringen. Der Referent bespricht diese dann gemeinsam mit Ihnen.
Das sagen unsere Teilnehmenden
  • Fachlich fundiert und praxisnah
Empfehlungen
Termin & Anmeldung Meldestichtag Ort Leitung Preis
Veranstaltung im nächsten Jahr
Meldestichtag:
Am Meldestichtag entscheiden wir auf der Grundlage der Anmeldungen, ob eine Veranstaltung stattfinden kann oder nicht. Darum melden Sie sich bitte zeitnah an, wenn Sie interessiert sind! Je mehr Anmeldungen bei uns eingehen, desto sicherer können wir die Veranstaltung durchführen. Selbstverständlich können Sie sich auch nach dem Meldestichtag weiterhin anmelden, sofern noch Plätze frei sind. Eine kostenfreie Abmeldung ist dann allerdings nicht mehr möglich.

Termin unpassend? Keine Anmeldung möglich? Tragen Sie sich in unsere Interessentenliste ein!