Fortbildung 2015 - Seminare

L40615 Aktuelle Probleme des Asylbewerberleistungsrechts
Zielgruppe

Mitarbeiterinnen  und Mitarbeiter von Behörden, die über Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz entscheiden

Das Seminar setzt Grundkenntnisse des Asylbewerberleistungsrechts voraus.

Vorkenntnisse
Ihr Gewinn

Das Asylbewerberleistungsrecht ist zum 1. März 2015 neu gefasst worden. Doch wie sieht die Anwendung in der Praxis aus? Haben Sie noch ungeklärte Fragen?

Hier haben Sie die Gelegenheit, sich darüber zu informieren, ob sich die Neufassung des Gesetzes in der Verwaltungspraxis und in der Rechtsprechung der Sozialgerichte bewährt hat oder ob sich neue Probleme bei der Bewilligung von Leistungen ergeben haben. Zugleich informiert Sie der Dozent über die Neuregelung der Krankenhilfe und über die für die Bewilligung von Leistungen wichtigen Neuregelungen im Asylverfahrensgesetz und im Ausländergesetz.

Ihre Mitarbeit am Workshop ist erwünscht. Sie haben die Möglichkeit, bis ca. 14 Tage vor dem Seminar Fragen an den Referenten zu stellen und im Seminar Sachverhalte aus der eigenen Praxis besprechen zu lassen. Sie können so problematische Sachverhalte diskutieren und Lösungen gemeinsam erörtern.

Der Referent behält sich eine Änderung der Themen aus aktuellem Anlass sowie aufgrund der eingereichten Fragen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer vor.

Inhalte

Vorläufig sind diese Themen geplant:

  • Bewilligung von Grundleistungen durch Geld– oder Sachleistungen
  • Aushändigung von Geldleistungen oder Überweisung auf ein Konto
  • Neuregelung der Krankenhilfe
  • Leistungen in besonderen Fällen
  • Wesentliche Unterbrechungen des Aufenthaltes
  • Rechtsmissbrauch
  • Entsprechende Anwendung des SGB XII
  • Unabweisbar gebotene Leistungen in § 1a AsylbLG
  • Anspruchseinschränkungen bei Verstößen gegen räumliche Beschränkungen
  • Dauer von Anspruchseinschränkungen
  • Leistungen an bestandskräftig abgelehnte Asylbewerber
  • Ansparverpflichtung und Leistungsbewilligung
  • Anspruch des Hilfesuchenden und Erstattungsanspruch des Nothelfers
Termin & Anmeldung Meldestichtag Ort Leitung Preis

01.10.2015, 09:00-16:00 Uhr
keine Anmeldung möglich

HagenKlaus Deibel

19.10.2015, 09:00-16:00 Uhr
keine Anmeldung möglich

BielefeldKlaus Deibel
Veranstaltung im nächsten Jahr
Meldestichtag:
Am Meldestichtag entscheiden wir auf der Grundlage der Anmeldungen, ob eine Veranstaltung stattfinden kann oder nicht. Darum melden Sie sich bitte zeitnah an, wenn Sie interessiert sind! Je mehr Anmeldungen bei uns eingehen, desto sicherer können wir die Veranstaltung durchführen. Selbstverständlich können Sie sich auch nach dem Meldestichtag weiterhin anmelden, sofern noch Plätze frei sind. Eine kostenfreie Abmeldung ist dann allerdings nicht mehr möglich.

Termin unpassend? Keine Anmeldung möglich? Tragen Sie sich in unsere Interessentenliste ein!