Fortbildung 2016 - Seminare

H00316 Neu in der Gremienarbeit?! - So führen Sie Rats- und Kreistagssitzungen rechtssicher durch
Zielgruppe

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die Rats- und Kreistagssitzungen vorbereiten, begleiten und nachbereiten

Ihr Gewinn

Das Risiko von Verfahrensmängeln begleitet praktisch jede Sitzung der kommunalpolitischen Gremien. Pannen, etwa bei der Einladung, oder Konflikte um Verfahrensfragen, die während einer Sitzung ausgetragen werden, sollten nach Möglichkeit vermieden werden.

Wenn Sie die Beschlüsse Ihres Rates oder Kreistags von Verfahrensfehlern frei halten möchten, sollten Sie dieses Seminar besuchen. Der Referent informiert Sie praxisorientiert, systematisch und verständlich über die kommunalrechtlichen Rahmenbedingungen für die Gremienarbeit. Gerade wenn Sie neu sind in diesem Arbeitsbereich, werden Sie von den vermittelten Kenntnissen besonders profitieren.

Inhalte
  • Tagesordnung einwandfrei festsetzen
  • Änderungen der Tagesordnung vor und während der Sitzung
  • Fehlerfrei zu den Sitzungen einladen
  • Anforderungen an Verwaltungsvorlagen
  • Minderheitenschutz vor und während der Sitzung richtig beurteilen
  • Wann muss die Öffentlichkeit ausgeschlossen werden?
  • Beratung in der Sitzung – Rederecht und Wortentzug
  • Abstimmungen - der richtige Umgang mit Anträgen
  • Wann dürfen Bürgermeister und Landrat ausnahmsweise nicht mitstimmen?
  • Mitwirkungsverbote wegen Interessenkollision
  • Sitzungsniederschrift anfertigen – muss sie wirklich „genehmigt“ werden? Wie ist mit Einwänden gegen die Niederschrift umzugehen?
Bitte mitbringen GO NRW, KrO NRW
Das sagen unsere Teilnehmenden
  • Für die Praxis sehr gut zu gebrauchen!
  • Fachlich sehr kompetenter Dozent
  • Viel Zeit für Fragen und ausführliche Antworten
Empfehlung Diese Veranstaltung kann für Sie interessant sein:
Termin & Anmeldung Meldestichtag Ort Leitung Preis

03.03.2016, 10:00-17:00 Uhr
10.03.2016, 10:00-17:00 Uhr

Dauer: 2,0 Tage
keine Anmeldung möglich

Münster-CoerdeGeorg J. Gruber-Pickartz
Veranstaltung im nächsten Jahr
Meldestichtag:
Am Meldestichtag entscheiden wir auf der Grundlage der Anmeldungen, ob eine Veranstaltung stattfinden kann oder nicht. Darum melden Sie sich bitte zeitnah an, wenn Sie interessiert sind! Je mehr Anmeldungen bei uns eingehen, desto sicherer können wir die Veranstaltung durchführen. Selbstverständlich können Sie sich auch nach dem Meldestichtag weiterhin anmelden, sofern noch Plätze frei sind. Eine kostenfreie Abmeldung ist dann allerdings nicht mehr möglich.

Termin unpassend? Keine Anmeldung möglich? Tragen Sie sich in unsere Interessentenliste ein!