Fortbildung 2016 - Seminare

J71216 Straßenverkehrsrecht: Jedem Bürger sein Schild? Einführung in die neue StVO inkl. Nebenbestimmungen
Zielgruppe

Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen der Straßenverkehrsbehörden, die neu in diesem Sachgebiet arbeiten und sich mit verschiedenen Problemen bei der Anordnung einer Verkehrsregelung auseinandersetzen müssen und auch nicht über juristische Kenntnisse verfügen

Ihr Gewinn

Ihr alltägliches Geschäft:

Bürger oder Bürgerinnen stellen einen Antrag auf eine Verkehrsregelung (z. B. Geschwindigkeitsbeschränkung, Überholverbot, Halteverbot etc.).

Die Gemeinde braucht Ihre Unterstützung bei der Umsetzung einer Verkehrsregelung, z. B. in Neubaugebieten.

Die Polizei erwartet von Ihnen z. B. die Beurteilung einer verkehrlichen Situation nach einem schweren Unfall.

Die Probleme sind zahlreich und von Ihnen wird schnelles Handeln erwartet.

Das bedeutet für Sie, mit den rechtlichen (vielfältigen) Möglichkeiten der StVO und VwStVO und zahlreichen Nebenbestimmungen sicher umgehen zu können und die Belange der übrigen Beteiligten (Polizei, Straßenbaulastträger, Gemeinde) mit in Ihre Entscheidung einzubeziehen.

Das Seminar vermittelt Ihnen die dafür erforderlichen Kenntnisse, damit Sie sicher und schnell handeln können.

Inhalte
  • Straßenrecht und Straßenverkehrsrecht: eine Einführung (öffentliche Straßen, Sondernutzung, Gemeingebrauch)
  • Sachliche Zuständigkeit (§ 44 StVO): Grundzüge
  • Zeichen und Verkehrseinrichtungen (§§ 39 - 45 StVO): Grundregeln für das Anbringen von Verkehrszeichen
  • Zweifelsfragen: Fälle aus der Praxis mit dem Schwerpunkt Beschilderung
Das sagen unsere Teilnehmenden
  • praxiserfahrener Dozent
  • gute Struktur
  • sehr netter Dozent
  • guter Erfahrungsaustausch/Fragemöglichkeit
  • fachlich kompetenter Dozent
Termin & Anmeldung Meldestichtag Ort Leitung Preis

26.09.2016, 09:00-16:00 Uhr
keine Anmeldung möglich

BielefeldUdo Drees
Veranstaltung im nächsten Jahr
Meldestichtag:
Am Meldestichtag entscheiden wir auf der Grundlage der Anmeldungen, ob eine Veranstaltung stattfinden kann oder nicht. Darum melden Sie sich bitte zeitnah an, wenn Sie interessiert sind! Je mehr Anmeldungen bei uns eingehen, desto sicherer können wir die Veranstaltung durchführen. Selbstverständlich können Sie sich auch nach dem Meldestichtag weiterhin anmelden, sofern noch Plätze frei sind. Eine kostenfreie Abmeldung ist dann allerdings nicht mehr möglich.

Termin unpassend? Keine Anmeldung möglich? Tragen Sie sich in unsere Interessentenliste ein!