Fortbildung 2016 - Seminare

L51716 Wohngeld in der Praxis Modul 7: Automatisierter Datenabgleich und Rückforderung
Zielgruppe

Beschäftigte von Wohngeldbehörden

Ihr Gewinn

Aus dem automatisierten Datenabgleich erhalten Sie regelmäßig Hinweise zu verschwiegenem Einkommen aus Kapitalvermögen, aus Minijobs usw. Wenn Sie mit den Rückläufen aus dem Wohngelddatenabgleich zügig umgehen wollen, dann müssen Sie über sichere Kenntnisse des Sozialverwaltungsverfahrensrechts und diverser wohngeldgesetzlicher Vorschriften verfügen!

Die Dozentin bringt Sie hier auf den neuesten Stand. Sie erfahren, wie man nach einem rechtswidrigen Bezug von Wohngeld bzw. Lastenzuschuss die Ausgangsbescheide fehlerfrei aufhebt und wie man Überzahlungen konsequent und rechtmäßig zurückfordert.

Oft sind es aber nicht nur die Bescheide zur Aufhebung rechtswidriger Verwaltungsakte und die damit einhergehenden Rückforderungen alleine, die Probleme in der Praxis verursachen. Deshalb erlernen Sie, wie Sie das Geld, das aufgrund eines rechtswidrigen Bescheides ausgezahlt wurde, auch wieder einnehmen können.

Der korrekte Umgang mit dem Datenfluss aus ELENA selbst, die Aufhebung von Bescheiden, die Rückforderung von Überzahlungen und die Verwirklichung von Rückeinnahmen stellen ein formal schwieriges Gebiet dar. In der Praxis ergeben sich viele Fragen. In diesem Seminar erhalten Sie die passenden Antworten.

 

Hinweis:

Dieses Modul ist Bestandteil einer Reihe zum Wohngeldrecht. Die einzelnen, in sich abgeschlossenen Module bereiten Sie auf Ihre Aufgaben vor und werden Ihnen helfen, die Tätigkeit im Wohngeldamt Erfolg versprechend auszufüllen.

Sie allein entscheiden, welche Module Sie wählen. Wenn Sie das gesamte Programm absolviert haben, erhalten Sie zusätzlich zu den Teilnahmebescheinigungen der einzelnen Module ein Zertifikat über alle erworbenen Kompetenzen.

 

Inhalte
  • Automatisierter Wohngelddatenabgleich und Einkommensermittlung
    • Rechte und Pflichten von Leistungsberechtigte/Haushaltsmitgliedern
    • Rechte und Pflichten von Arbeitgebern
    • Neubewilligung im laufenden Bewilligungszeitraum (Erhöhungsanträge)
    • Neuentscheidung im laufenden Bewilligungszeitraum (von Amts wegen)
  • Rückforderung nach einer Rücknahme und nach einer Unwirksamkeit des Wohngeldbescheids (Erstattung des rechtswidrig erlangten Wohngelds)
    • Rückforderung nach einer Rücknahme
    • Rückforderung nach einer Unwirksamkeit
  • Sozial- und wohngeldrechtliche Verfahrensvorschriften III
  • Aufrechnung/Verrechnung
  • Gesamtschuldnerische Haftung
  • Rücküberweisung und Erstattung im Todesfall
  • Überblick zum Haushaltsrecht (Vollstreckung und Zahlungserleichterungen)
  • Sozial- und wohngeldrechtliche Verfahrensvorschriften IV
    • Sonderrechtsnachfolge
    • Vererbung
    • Übertragung/Verpfändung/Pfändung
Bitte mitbringen WoGG, WoGV, WoGVwV, SGB I und SGB X
Empfehlung
Termin & Anmeldung Meldestichtag Ort Leitung Preis

07.11.2016, 09:00-16:00 Uhr
08.11.2016, 09:00-16:00 Uhr

Dauer: 2,0 Tage
keine Anmeldung möglich

Münster-CentrumClaudia Bischoff
Meldestichtag:
Am Meldestichtag entscheiden wir auf der Grundlage der Anmeldungen, ob eine Veranstaltung stattfinden kann oder nicht. Darum melden Sie sich bitte zeitnah an, wenn Sie interessiert sind! Je mehr Anmeldungen bei uns eingehen, desto sicherer können wir die Veranstaltung durchführen. Selbstverständlich können Sie sich auch nach dem Meldestichtag weiterhin anmelden, sofern noch Plätze frei sind. Eine kostenfreie Abmeldung ist dann allerdings nicht mehr möglich.

Termin unpassend? Keine Anmeldung möglich? Tragen Sie sich in unsere Interessentenliste ein!