Fortbildung 2015 - Seminare

I50015 6. Steuerkongress für die Besteuerung der öffentlichen Hand
Zielgruppe

Interessierte Fach- und Führungskräfte

Ihr Gewinn

Die steuerlichen Belange der öffentlichen Verwaltung stehen nicht nur dort im Fokus, sondern auch aufseiten der Finanzverwaltung.

Neben den hoheitlichen Aufgaben nimmt die öffentliche Hand aus unterschiedlichen Gründen Tätigkeiten auf oder weitet diese aus, mit denen Sie in Konkurrenz gegenüber privaten Unternehmen treten. Die Finanzverwaltung prüft dies kritisch unter dem Aspekt einer möglichen Steuerpflicht. Neben der Frage nach der Umsatzsteuerpflicht ist auch die Kapitalertragsteuer ein nicht zu vernachlässigender Aspekt bei Prüfungen.

Mit dieser Tagung möchten wir Sie wieder über aktuelle Entwicklungen für die alltägliche steuerliche Praxis informieren. Indem Sie sich in dieser komplexen Thematik orientieren, lernen Sie Ihre steuerlichen Sachverhalte bis hin zur Veranlagung bei den einzelnen Steuerarten besser zu beurteilen. Kenntnisse über zulässige Gestaltungsmöglichkeiten zur steuerlichen Optimierung runden Ihr Fachwissen ab.

Nähere Informationen finden Sie in unserem Infoblatt.

Inhalte

Vorträge zu folgenden Themen

  • Aktuelles zur Kapitalertragsteuer, von Jochen Bürstinghaus
  • Betriebsprüfungen bei Kommunen und deren Gesellschaften, von Jochen Bürstinghaus
  • Anmerkungen zum Entwurf des § 2 UStG, von Claus Peter Pithan
  • Steuerfallen im hoheitlichen Bereich, von Christian Trost
  • Umsatzsteuer - Aktuelles zum Vorsteuerabzug, von Andreas Jürgens
  • Kommunale Zuschüsse im Spannungsfeld zwischen dem Umsatzsteuerrecht und der EU-Beihilfe, von Henning Overkamp
Termin & Anmeldung Meldestichtag Ort Leitung Preis

26.10.2015, 09:00-16:30 Uhr
keine Anmeldung möglich

Münster-CoerdeChristian Trost
Andreas Jürgens
Henning Overkamp
Jochen Bürstinghaus
Claus Peter Pithan
Veranstaltung im nächsten Jahr
Meldestichtag:
Am Meldestichtag entscheiden wir auf der Grundlage der Anmeldungen, ob eine Veranstaltung stattfinden kann oder nicht. Darum melden Sie sich bitte zeitnah an, wenn Sie interessiert sind! Je mehr Anmeldungen bei uns eingehen, desto sicherer können wir die Veranstaltung durchführen. Selbstverständlich können Sie sich auch nach dem Meldestichtag weiterhin anmelden, sofern noch Plätze frei sind. Eine kostenfreie Abmeldung ist dann allerdings nicht mehr möglich.

Termin unpassend? Keine Anmeldung möglich? Tragen Sie sich in unsere Interessentenliste ein!