Fortbildung 2016 - Seminare

L83216 Wie wirken sich die Vollstreckungshindernisse der InsO auf Unterhaltsansprüche aus?
Zielgruppe

Beschäftigte der Jugend- und Sozialämter, Jobcenter sowie der Rechts- und Prüfungsämter, die über Grundkenntnisse im  Verbraucherinsolvenzverfahren sowie praktische Erfahrungen verfügen

Ihr Gewinn

Wer Zwangsvollstreckungsmaßnahmen in der Insolvenz des Unterhaltsschuldners durchführt, hat zur „optimalen“ Durchsetzung der Forderung ein kompliziertes Regelwerk zu beachten; denn vom Grundsatz des allgemeinen Vollstreckungsverbots gibt es zahlreiche Ausnahmen, die abweichend zur Verfahrensmaxime der Gläubigergleichbehandlung bessere Befriedigungschancen eröffnen. Dies gilt besonders für Gläubiger von Unterhaltsforderungen.

In dem Seminar bespricht der Dozent praktische Beispiele aus der Zwangsvollstreckung bezogen auf das Unterhaltsrecht. Erfahren Sie, welche Möglichkeiten es gibt, Unterhaltsfälle zu lösen und was die aktuelle Rechtsprechung des BGH dazu sagt!

Inhalte
  • Erforderliche Vollstreckungsunterlagen
  • Das Recht zur Nachforderung
  • Besonderheiten:
    • abgesonderte Befriedigung (insolvenzfeste Pfändungspfandrechte)
    • Vollstreckung von Forderungen aus vorsätzlich begangener unerlaubter Handlung
    • Aufrechnung
  • Vollstreckungsmöglichkeiten in den unterschiedlichen Phasen der Insolvenz (Übersicht)
  • Zwangsvollstreckung in der kritischen Phase
  • Vollstreckungsverbote
    • Anfechtung von Zwangsvollstreckungsmaßnahmen:
      • wegen inkongruenter Deckung
      • Vorsatzanfechtung im Rahmen der Mobiliarvollstreckung
    • Vollstreckung von künftig fällig werdenden Unterhaltsansprüchen
Termin & Anmeldung Meldestichtag Ort Leitung Preis

04.07.2016, 09:00-16:00 Uhr
keine Anmeldung möglich

Münster-CoerdeVolker Thives-Kurenbach
Meldestichtag:
Am Meldestichtag entscheiden wir auf der Grundlage der Anmeldungen, ob eine Veranstaltung stattfinden kann oder nicht. Darum melden Sie sich bitte zeitnah an, wenn Sie interessiert sind! Je mehr Anmeldungen bei uns eingehen, desto sicherer können wir die Veranstaltung durchführen. Selbstverständlich können Sie sich auch nach dem Meldestichtag weiterhin anmelden, sofern noch Plätze frei sind. Eine kostenfreie Abmeldung ist dann allerdings nicht mehr möglich.

Termin unpassend? Keine Anmeldung möglich? Tragen Sie sich in unsere Interessentenliste ein!