Fortbildung 2016 - Seminare

H41016 KAV NW Praxis Personal - krank im Arbeitsverhältnis, was können Sie tun?
Zielgruppe

Führungskräfte,  Beschäftigte aus dem Personal- und Organisationsamt sowie BEM-Beauftragte

Ihr Gewinn

Krank sein ist menschlich – es erwischt jeden ab und zu. Doch bei manchen Beschäftigten häufen sich die Fehlzeiten und das bedeutet oft, dass betriebliche Abläufe gestört werden. Der vermehrte Krankenstand Einzelner oder sogar ganzer Gruppen führt nicht nur zu wirtschaftlichen Schäden, sondern ist oft ein Barometer für den Grad der betrieblichen (Un-)Zufriedenheit.

Vor diesem Hintergrund gilt es, mit jedem einzelnen Erkrankten in den Dialog zu treten und auf der Basis eines bereits vorhandenen betrieblichen Konzepts bestehende Störungsquellen zu beseitigen oder – besser noch –   präventiv erst gar nicht entstehen zu lassen. Hier sind nicht nur Personalverantwortliche, sondern vor allem auch Führungskräfte gefordert, sich aktiv einzubringen. Unter betriebswirtschaftlichen und sozialen Gesichtspunkten ist es notwendig, die Problematik der Arbeitsunfähigkeit effektiv auf der Grundlage eines aktuellen Rechts- und Führungswissens zum Wohle aller Beteiligten anzugehen. 

In diesem Exklusiv-Seminar des KAV NW vermitteln wir Ihnen praxisnah, wie Sie

  • in zulässiger, effektiver personalpolitischer und vor allem in arbeitsrechtlicher Hinsicht auf Arbeitsunfähigkeit und ihre Begleitumstände reagieren können
  • erforderlichenfalls mit kranken Beschäftigten Kontakt aufnehmen und Vereinbarungen zur Überwindung der aufgetretenen Arbeitsunfähigkeit treffen können.

Wir zeigen Ihnen, welche Mitbestimmungserfordernisse Sie zu beachten haben und was Sie schließlich in unvermeidbaren Fällen bei einer Änderungs- oder Beendigungskündigung bedenken müssen.

Das Seminar ist anschaulich und praxisgerecht aufgebaut. Die erfahrenen Referenten bringen aus der Rechtsvertretungs- und Personalpraxis des KAV viele Beispiele ein, denn sie wissen, worauf es in diesen Fällen ankommt und was Sie unbedingt beachten müssen. Nutzen Sie die praxisnahen Tipps und setzen Sie die vorhandenen arbeitsrechtlichen Instrumentarien rechtssicher ein!

Mitglieder des KAV erhalten 10 % Nachlass auf den Seminarpreis, wenn Sie die Mitgliedschaft bei der Anmeldung angeben. Nach Rechnungslegung kann kein Rabatt mehr gewährt werden.

Inhalte
  • Was ist Krankheit und welche Auswirkungen hat sie auf die Personalpraxis des Arbeitgebers?
  • Welchen Beweiswert haben AU-Bescheinigungen und wie können sie erschüttert werden?
  • Wer hat Anspruch auf Entgeltfortzahlung und was muss man dafür tun?
  • Wie kann der Arbeitgeber ein Eingliederungsmanagement (BEM) rechtssicher vorbereiten, ein- und durchführen?
  • Was ist bei einer krankheitsbedingten Kündigung zu tun? Welche Fallgruppen und welche jeweiligen Erfordernisse gilt es zu beachten?
  • Welche anderen Möglichkeiten, das Arbeitsverhältniss zu beendigen, oder welche Handlungsansätze ergeben sich aus dem Gesetz bzw. Tarifvertrag?
  • Wie und wobei ist die Personalvertretung nach „neuem Recht“ im Umgang mit kranken Beschäftigten „zu beteiligen“?
  • Aktuelle Rechtsprechung zu Urlaubsansprüchen langzeiterkrankter Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

 

Das sagen unsere Teilnehmenden
  • Die Dozenten waren in der Lage, das sehr komplexe Thema zügig, aber verständlich vollständig abzuarbeiten
  • Gutes Dozententeam-lockert das an sich trockene Thema sehr auf!
  • Absolut fachkundige Dozenten, praxisnahe Gestaltung des Themas.
Termin & Anmeldung Meldestichtag Ort Leitung Preis

25.02.2016, 09:00-16:00 Uhr
keine Anmeldung möglich

Münster-CoerdeChristian Bülow

28.04.2016, 09:00-16:00 Uhr
keine Anmeldung möglich

HagenChristian Bülow
Torsten Herbert
Veranstaltung im nächsten Jahr
Meldestichtag:
Am Meldestichtag entscheiden wir auf der Grundlage der Anmeldungen, ob eine Veranstaltung stattfinden kann oder nicht. Darum melden Sie sich bitte zeitnah an, wenn Sie interessiert sind! Je mehr Anmeldungen bei uns eingehen, desto sicherer können wir die Veranstaltung durchführen. Selbstverständlich können Sie sich auch nach dem Meldestichtag weiterhin anmelden, sofern noch Plätze frei sind. Eine kostenfreie Abmeldung ist dann allerdings nicht mehr möglich.

Termin unpassend? Keine Anmeldung möglich? Tragen Sie sich in unsere Interessentenliste ein!