Fortbildung 2016 - Seminare

M40616 UVG-Leistungen rechtssicher zurückfordern - Workshop zu § 5 UVG
Zielgruppe

Fachkräfte der Unterhaltsvorschusskassen

Ihr Gewinn

Wenn Sie bei der Rückforderung von Leistungen verfahrens- oder materiellrechtliche Fehler machen, kann dies teuer werden. Daher dreht sich in diesem Workshop alles um § 5 UVG.

Die Dozenten vermitteln Ihnen die theoretischen und praktischen Kenntnisse über die Schadensersatz- und Rückzahlungspflicht. Sie erfahren, wie Sie die Angaben der Leistungsempfänger oder Ergebnisse eigener Ermittlungen in aussagekräftige Bescheide umsetzen können.

Ein weiterer Schwerpunkt wird auf die rechtsfehlerfreie Würdigung und die Bescheiderteilung nach Eingang einer sog. „Discoerklärung - Vater unbekannt“ gelegt.

Nutzen Sie diesen Workshop für einen Erfahrungsaustausch und lernen Sie Strategien für eine effektive Sachbearbeitung in Unterhaltsvorschusskassen kennen!

Inhalte
  • Mitwirkungs- und Anzeigepflichten des antragstellenden Elternteils
  • Auskünfte, die zur Durchführung des Gesetzes erforderlich sind
  • gesteigerte Mitwirkungspflicht bei der Feststellung der Vaterschaft
    • Im Fall einer Discoerklärung „Vater unbekannt“ – verwertbare Erkenntnisse gewinnen, entscheiden und den perfekten Bescheid erteilen
  • Schadensersatz- und Rückzahlungspflicht
  • Aufbau und Voraussetzungen des § 5 UVG
    • Schadensersatzpflicht nach § 5 Abs. 1 UVG
    • Rückzahlungspflicht nach § 5 Abs. 2 UVG
  • Aufhebungs- und Rückforderungsbescheide fertigen
  • Fristen beachten
  • Rangverhältnis zwischen § 5 und § 7 UVG
  • Mitverschulden der Behörde
  • Praxisbeispiele und aktuelle Rechtsprechung zu den Themen

Ihre Fragen werden aufgegriffen und behandelt!

Zum Workshop gehört ein umfangreiches Skript.

Termin & Anmeldung Meldestichtag Ort Leitung Preis

23.02.2016, 09:00-16:00 Uhr
keine Anmeldung möglich

Münster-CoerdeEvelyn Runge
Oliver Endlein
Veranstaltung im nächsten Jahr
Meldestichtag:
Am Meldestichtag entscheiden wir auf der Grundlage der Anmeldungen, ob eine Veranstaltung stattfinden kann oder nicht. Darum melden Sie sich bitte zeitnah an, wenn Sie interessiert sind! Je mehr Anmeldungen bei uns eingehen, desto sicherer können wir die Veranstaltung durchführen. Selbstverständlich können Sie sich auch nach dem Meldestichtag weiterhin anmelden, sofern noch Plätze frei sind. Eine kostenfreie Abmeldung ist dann allerdings nicht mehr möglich.

Termin unpassend? Keine Anmeldung möglich? Tragen Sie sich in unsere Interessentenliste ein!