Fortbildung 2016 - Seminare

J81216 Feuerwehreinsätze: Satzungskalkulation, vom Feuerwehreinsatz über den Einsatzbericht hin zur Abrechnung
Zielgruppe

Führungskräfte, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter kommunaler Verwaltungen, die im Bereich des Feuerwehrwesens tätig sind oder aus anderen Zusammenhängen mit der Problematik in Berührung kommen; interessierte Angehörige von Berufs- und freiwilligen Feuerwehren

Das Seminar richtet sich auch an Kostenrechnerinnen und Kostenrechner, die nicht unmittelbar mit dem Sachgebiet Feuerwehr vertraut sind, aber entsprechende (Prüfungs-)aufgaben wahrnehmen.

Ihr Gewinn

Der Brandschutz ist eine wesentliche Aufgabe der kommunalen Daseinsvorsorge. Jede Gemeinde hat eine den örtlichen Verhältnissen angepasste Feuerwehr vorzuhalten, um Brände und andere Gefahren zu verhindern und zu bekämpfen. Die Landesbrandschutzgesetze bieten den Kommunen die Möglichkeit, Einsätze über eine Satzung als Anspruchsgrundlage abzurechnen.

In diesem Seminar lernen Sie, wie Sie den Kostenersatz für Feuerwehreinsätze über die Kostenrechnung mittels Betriebsabrechnungsbogen kalkulieren und wie Sie diesen dann richtig erheben. Sie werden sich ausführlich mit der Kostenrechnung in ihren Bestandteilen und mit den feuerwehrspezifischen Besonderheiten befassen. In einer Übung zur Kostenkalkulation können Sie das Erlernte festigen.

Sie haben ausreichend Gelegenheit, Fallkonstellationen aus der Praxis anzusprechen. Ebenfalls werden Musterfallkonstellationen durchgesprochen und Lösungswege aufgezeigt. Außerdem wird die Abstimmung zwischen Feuerwehreinsatzkräften und Verwaltungsmitarbeiterinnen und -mitarbeitern thematisiert.

In dem Seminar werden auch die Neuerungen in den Rechtsgrundlagen NRW (mit Bezug zur Satzungskalkulation) behandelt (BHKG als Rechtsnachfolger des FSHG).

Inhalte
  • Grundlagen der Kostenrechnung
  • Kalkulation einer Feuerwehrsatzung: rechtliche und rechnerische Inhalte
  • Entgeltpolitik, Kalkulationsprinzipien, Gestaltung des Maßstabes für den Kostenersatz
  • Einen Betriebsabrechnungsbogen selbstständig erstellen
  • Analyse des Einsatzberichtes, notwendige Informationen und Angaben
  • Entstehung und Festsetzung von Anspruchsgrundlagen
  • Rechtliche Vorgaben und notwendige Inhalte eines Abrechnungsbescheides
Bitte mitbringen aktuelle örtliche Feuerwehrsatzung, Brandschutzgesetz, Taschenrechner
Das sagen unsere Teilnehmenden
  • sehr gute Veranstaltung
  • viele Eindrücke aus verschiedenen Perspektiven
  • sehr informativ und fachlich sehr gut
  • sehr gute Einbindung der Teilnehmenden
  • immer direkt auf Fragen eingegangen
  • viel Neues erfahren
  • Erörterung von individuellen Problemlösungen
  • viele Beispiele
  • hoher Praxisbezug
  • umfangreiches und informatives Skript
Empfehlung Diese Veranstaltung kann für Sie interessant sein:
Termin & Anmeldung Meldestichtag Ort Leitung Preis

18.05.2016, 09:00-16:00 Uhr
19.05.2016, 09:00-16:00 Uhr

Dauer: 2,0 Tage
keine Anmeldung möglich

BielefeldKarsten Kreutzberg
Veranstaltung im nächsten Jahr
Meldestichtag:
Am Meldestichtag entscheiden wir auf der Grundlage der Anmeldungen, ob eine Veranstaltung stattfinden kann oder nicht. Darum melden Sie sich bitte zeitnah an, wenn Sie interessiert sind! Je mehr Anmeldungen bei uns eingehen, desto sicherer können wir die Veranstaltung durchführen. Selbstverständlich können Sie sich auch nach dem Meldestichtag weiterhin anmelden, sofern noch Plätze frei sind. Eine kostenfreie Abmeldung ist dann allerdings nicht mehr möglich.

Termin unpassend? Keine Anmeldung möglich? Tragen Sie sich in unsere Interessentenliste ein!