Fortbildung 2016 - Seminare

P10316 Brandschutz im Bestand
Zielgruppe

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Bauaufsichtsbehörden, Brandschutzdienststellen, kommunalem Gebäudemanagement und Hochbauämtern, Architektinnen und Architekten

Vorkenntnisse
Ihr Gewinn

Aus energetischen, stadtstrukturellen und demografischen Gründen gewinnen Bau- und Sanierungsmaßnahmen in Bestandsgebäuden stetig an Bedeutung. Brandschutztechnische Fragestellungen stehen dabei zunächst eher im Hintergrund. Umso wichtiger werden sie dann im Genehmigungsverfahren, da materielle Einzelregelungen des Baurechts im Bestand häufig nur schwer einzuhalten sind.

In diesem Seminar gibt der Referent Ihnen wertvolle Hinweise, in welcher Weise Sie geeignete brandschutztechnische Lösungen für Bestandsgebäude und deren Umbauten finden können. Er erörtert mit Ihnen Fragestellungen zur Rechtssicherheit der Anordnung von Brandschutzmaßnahmen, die sowohl für die Behörde als auch für den Eigentümer bzw. Betreiber von Bestandsgebäuden relevant sind.

So sind Sie über alles, was Sie zum Brandschutz im Bestand wissen müssen, bestens informiert!

Inhalte
  • Auslöser von Brandschutzmaßnahmen im Bestand
  • Bestandsschutz, bauliche Änderung und Anpassungsverlangen
  • Technische Lösungen und baurechtliche Beurteilungen (Beispiele)
  • Schutzzielorientierte Bewertung
  • Bewertung von Bauteilen des Bestands
  • Perspektiven durch die Europäische Normung
  • Sicherheit von Photovoltaikanlagen und regenerativer Energien
  • Komplexe Bestandssituationen in Sonderbauten: Beispiel Seniorenwohnheime
  • Brandschutz auf Baustellen im laufenden Gebäudebetrieb
Bitte mitbringen BauO NRW, SonderbauVO NRW
Hinweise Anerkannt von der Architektenkammer NRW und der Ingenieurkammer-Bau NRW
Das sagen unsere Teilnehmenden
  • Beispiele aus der Praxis
  • Gute Erklärungen, gute Struktur
  • Sehr praxisorientiert
Empfehlung Diese Veranstaltung kann für Sie interessant sein:
Termin & Anmeldung Meldestichtag Ort Leitung Preis

18.05.2016, 09:00-16:00 Uhr
keine Anmeldung möglich

Münster-CoerdeDr. Jürgen Langenberg
Veranstaltung im nächsten Jahr
Meldestichtag:
Am Meldestichtag entscheiden wir auf der Grundlage der Anmeldungen, ob eine Veranstaltung stattfinden kann oder nicht. Darum melden Sie sich bitte zeitnah an, wenn Sie interessiert sind! Je mehr Anmeldungen bei uns eingehen, desto sicherer können wir die Veranstaltung durchführen. Selbstverständlich können Sie sich auch nach dem Meldestichtag weiterhin anmelden, sofern noch Plätze frei sind. Eine kostenfreie Abmeldung ist dann allerdings nicht mehr möglich.

Termin unpassend? Keine Anmeldung möglich? Tragen Sie sich in unsere Interessentenliste ein!