Fortbildung 2016 - Seminare

I21116 Vergabe von Reinigungsleistungen für Gebäude
Zielgruppe

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die Reinigungsleistungen für Gebäude ausschreiben und vergeben

Vorkenntnisse
Ihr Gewinn

Reinigungsleistungen werden in der Regel über mehrere Jahre vergeben oder die Verträge beinhalten die Möglichkeit zur Verlängerung. In den meisten Fällen wird dadurch der EU-Schwellenwert überschritten und Sie müssen europaweit ausschreiben.

Für eine rechtskonforme Vergabe ist es gerade hierbei wichtig, dass Sie die ab April 2016 geltenden Neuerungen in den materiellen Bestimmungen (Neufassung GWB und VgV, Wegfall VOL/A-EG) sowie die aktuelle Rechtsprechung der Nachprüfungsinstanzen kennen. Die Qualität der Vergabeunterlagen ist entscheidend für den Erfolg oder Misserfolg Ihrer Ausschreibung.

Sie lernen im Seminar, wie Sie die Vergabeunterlagen abfassen, die Angebote differenziert prüfen und mit einer Bewertungsmatrix das wirtschaftlichste Angebot identifizieren können. Bei der Wertung spielen vor dem Hintergrund der Auftraggeberhaftung nach dem Entsendegesetz auch die Fragen zur Auskömmlichkeit des Preises und zur Machbarkeit der Leistung eine besondere Rolle. Hinzu kommt in NRW das neugefasste Tariftreue- und Vergabegesetz und die entsprechende Rechtsverordnung.

Sie erhalten das notwendige Rüstzeug, um die Vergabeverfahren ordnungsgemäß und fehlerfrei zu gestalten. Denn nur so vermeiden Sie Verzögerungen, zusätzliche Kosten und mögliche Schadensersatzforderungen.

Inhalte
  • Struktur und Grundsätze des Vergaberechts
  • Den voraussichtlichen Auftragswert bestimmen
  • Vergabegrundsätze in der Praxis anwenden
  • Anforderungen aus dem TVgG-NRW und der Rechtsverordnung
  • Die Vergabe vorbereiten
  • Vergabeunterlagen, Leistungsbeschreibung und Vertragsbedingungen
  • Eignungsanforderungen an die Unternehmen
  • Zuschlagskriterien zur Bestimmung des wirtschaftlichsten Angebots
  • Die einzelnen Phasen: von der Bekanntmachung bis zum Zuschlag
  • Fragen zur Auskömmlichkeit der Angebote (Preis und Leistung)
  • Anforderungen aus dem Arbeitnehmer-Entsendegesetz
  • Eine Wertungsmatrix erstellen
  • Beispiele aus der Rechtsprechung
Bitte mitbringen VOL/A,, VgV, GWB (IV. Abschnitt), TVgG NRW, RVO zum TVgG
Das sagen unsere Teilnehmenden
  • Praxisnah
  • Immer aktuell
  • Informativ
Termin & Anmeldung Meldestichtag Ort Leitung Preis

28.06.2016, 09:00-16:00 Uhr
29.06.2016, 09:00-16:00 Uhr

Dauer: 2,0 Tage
keine Anmeldung möglich

BielefeldDieter Huland
Meldestichtag:
Am Meldestichtag entscheiden wir auf der Grundlage der Anmeldungen, ob eine Veranstaltung stattfinden kann oder nicht. Darum melden Sie sich bitte zeitnah an, wenn Sie interessiert sind! Je mehr Anmeldungen bei uns eingehen, desto sicherer können wir die Veranstaltung durchführen. Selbstverständlich können Sie sich auch nach dem Meldestichtag weiterhin anmelden, sofern noch Plätze frei sind. Eine kostenfreie Abmeldung ist dann allerdings nicht mehr möglich.

Termin unpassend? Keine Anmeldung möglich? Tragen Sie sich in unsere Interessentenliste ein!