Fortbildung 2016 - Seminare

K20416 Offene Ganztagsschule im Spannungsfeld zwischen Qualität und Kostendruck
Zielgruppe

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus der Schulverwaltung und den Schulämtern; Schulleiterinnen und Schulleiter; Mitglieder aus Ratsfraktionen

Ihr Gewinn

Viele Grundschulen in NRW haben den Betrieb als offene Ganztagsschule aufgenommen und damit nach und nach die Horte im Bereich der Jugendhilfe ersetzt. Den Schulträgern wurde damit eine Pflichtaufgabe übertragen, ohne hierfür Rahmenbedingungen und Standards festzulegen und entsprechend dem Konnexitätsprinzip die Finanzierung hierfür sicherzustellen. Dies hat zur Folge, dass heute offene Ganztagsschulen erhebliche Unterschiede hinsichtlich Gestaltung und Qualität aufweisen.

In diesem Seminar stellt Ihnen der Dozent daher Empfehlungen für die Entwicklung von Standards und Qualitätskriterien vor und erörtert mit Ihnen die Vor- und Nachteile der unterschiedlichen Trägermodelle für den offenen Ganztag. Nutzen Sie die Gelegenheit, sich mit den Kolleginnen und Kollegen anderer Kommunen auszutauschen und profitieren Sie von dem umfangreichen Praxiswissen des erfahrenen Referenten!

Inhalte
  • Rechtsgrundlage für die offene Ganztagsschule
  • Bedarfssituation
  • Was darf die offene Ganztagsschule kosten?
    • Kostenvergleich von Schulträgern kreisangehöriger Gemeinden
  • Standards entwickeln in Zeiten knapper Kassen
  • Qualitätskriterien entwickeln und kontrollieren
  • Pädagogische Zielsetzungen und Raumbedarf
  • Wer sollte Träger des offenen Ganztags sein?
  • Kooperation mit der Jugendhilfe als Pflichtaufgabe?
Das sagen unsere Teilnehmenden
  • Gut gefallen haben mir die Fachkompetenz und Flexibilität des Dozenten
  • Den Erfahrungsaustausch mit anderen Städten und Gemeinden fand ich gut
  • Dozent mit langjähriger Praxiserfahrung
Termin & Anmeldung Meldestichtag Ort Leitung Preis

09.06.2016, 09:00-16:00 Uhr
keine Anmeldung möglich

Münster-CoerdeRainer Hendrichs
Veranstaltung im nächsten Jahr
Meldestichtag:
Am Meldestichtag entscheiden wir auf der Grundlage der Anmeldungen, ob eine Veranstaltung stattfinden kann oder nicht. Darum melden Sie sich bitte zeitnah an, wenn Sie interessiert sind! Je mehr Anmeldungen bei uns eingehen, desto sicherer können wir die Veranstaltung durchführen. Selbstverständlich können Sie sich auch nach dem Meldestichtag weiterhin anmelden, sofern noch Plätze frei sind. Eine kostenfreie Abmeldung ist dann allerdings nicht mehr möglich.

Termin unpassend? Keine Anmeldung möglich? Tragen Sie sich in unsere Interessentenliste ein!