Fortbildung 2016 - Seminare

P52616 Wirtschaftlichkeitsberechnungen im kommunalen Bau - Praktikerseminar
Zielgruppe

Fach- und Führungskräfte der Bauämter, insbesondere der Liegenschaftsverwaltungen und Kämmereien, Bauleiterinnen und Bauleiter, Rechnungsprüferinnen und Rechnungsprüfer, Betriebswirtinnen und Betriebswirte

Ihr Gewinn

Der Anspruch, bei Bauvorhaben wirtschaftliche Entscheidungen zu treffen, ist mittlerweile in der Gemeindehaushaltsverordnung fast aller Bundesländer und auch im Tariftreue- und Vergabegesetz NRW verankert. Tatsächlich eröffnet die Entscheidung für die Wirtschaftlichkeit in der Doppik Chancen für Haushaltsentlastungen gerade durch das Umsetzen von baulichen Investitionen.

Doch wie soll eine Wirtschaftlichkeitsberechnung im kommunalen Haushalt aussehen, die nach den Grundsätzen der Doppik aufgestellt ist? Auf die Wirtschaftlichkeitsberechnungen Dritter, insbesondere der Anbieter von Produkten, ist nicht immer Verlass.

In diesem Seminar erläutert Ihnen der Referent daher die Grundbegriffe der Wirtschaftlichkeitsberechnung und führt Sie anhand einer Handvoll praxisrelevanter Beispiele mit zunehmendem Schwierigkeitsgrad in die Materie ein. Sie erörtern daran gemeinsam besondere Problematiken und führen selber Berechnungen durch.

So lernen Sie, leichte bis mittlere Wirtschaftlichkeitsberechnungen eigenständig zu entwickeln, und können so dazu beitragen, wirtschaftliche Entscheidungen für Ihre kommunalen Bauvorhaben zu treffen. Nutzen Sie die Gelegenheit, von den positiven Erfahrungen eines Praktikers zu profitieren!

Inhalte
  • Grundlagen
    • Notwendigkeit von Wirtschaftlichkeitsberechnungen, rechtlicher Hintergrund
    • Betriebswirtschaftliche Begrifflichkeiten
  • Vorstellung und Erläuterung der Wirtschaftlichkeitsberechnung sowie Erörterung verschiedener Problematiken anhand von fünf Praxisbeispielen:
    •  PV-Anlage
      • Prognose von Kostenentwicklungen
    • Blockheizkraftwerk
      • Rendite versus Amortisation
    • Energetischer Standard eines Neubaus
      • Kapitalisierung des Investments
    • Anmietung oder Eigenbetrieb eines Gebäudes
      • Lebenszykluskosten
    • Gebäudeportfoliooptimierung
      • Sensitivitätsanalyse
  • Bearbeiten von Beispielaufgaben zu den einzelnen Praxisbeispielen
  • Allgemeines zum Abschluss
    • Exit-Strategien
    • Risikokosten berücksichtigen
    • Liquiditätsproblematik in der Doppik
    • Monitoring nach der Umsetzung
    • Kommunikation der Ergebnisse in die politischen Gremien
Bitte mitbringen USB-Stick als Speichermedium
Das sagen unsere Teilnehmenden
  • Hoher Praxisbezug
  • Beispiele wurden gut erklärt
Empfehlung Diese Veranstaltung kann für Sie interessant sein:
Termin & Anmeldung Meldestichtag Ort Leitung Preis

14.04.2016, 09:00-16:00 Uhr
keine Anmeldung möglich

Münster-CoerdeAndreas Bennemann
Meldestichtag:
Am Meldestichtag entscheiden wir auf der Grundlage der Anmeldungen, ob eine Veranstaltung stattfinden kann oder nicht. Darum melden Sie sich bitte zeitnah an, wenn Sie interessiert sind! Je mehr Anmeldungen bei uns eingehen, desto sicherer können wir die Veranstaltung durchführen. Selbstverständlich können Sie sich auch nach dem Meldestichtag weiterhin anmelden, sofern noch Plätze frei sind. Eine kostenfreie Abmeldung ist dann allerdings nicht mehr möglich.

Termin unpassend? Keine Anmeldung möglich? Tragen Sie sich in unsere Interessentenliste ein!