Fortbildung 2016 - Seminare

B21516 Soziale Netzwerke und laufende Kameras - Medienkompetenz für neue und bekannte Medien [MQ]
Zielgruppe

Führungskräfte, max. 8 Personen

Ihr Gewinn

Barack Obama hat vorgemacht, wie soziale Netzwerke sinnvoll eingesetzt und effizient für die politische Kommunikation genutzt werden können. Denn Freunde, Bekannte, Geschäftspartner und auch die Medien nutzen soziale Netzwerke längst privat und beruflich. Die neuen Medien sind nicht mehr nur ein Hype, sondern ein ernst zu nehmendes Kommunikatiosmittel. Ob und wie Sie diese in Ihre vorhandene Kommunikations- und Marketingstrategie integrieren können, erfahren Sie in diesem Seminar.

Je höher Sie als Führungskraft aufsteigen, desto häufiger klopft die Presse an Ihre Tür. Statements müssen Sie für altbekannte Medien, aber auch für die sozialen Netzwerke formulieren. Die Tagespresse greift vielleicht für Sie unbedeutende Sätze von einem Interview auf. Das Fernsehen hält vor laufender Kamera und einem Mikrofon jeden Schnitzer fest. Nicht immer verlaufen Interviews freundlich. Wie können Sie souverän bleiben, wenn Journalisten Sie unfair angreifen?

Erproben Sie, gern an einem vorbereiteten Statement, Ihre Dialogfähigkeit und Überzeugungskraft und bestehen Sie in kritischen Situationen.

Inhalte
  • 1. Teil mit Tobias Brockmann
    • Facebook, Twitter, Blogs und Co: Was ist das Richtige für mich und meine Gemeinde?
    • Über Social Media politisch kommunizieren - aber wie?
    • Politische Kommunikation auswerten - was kann ich daraus lernen?
    • Soziale Netzwerke strategisch nutzen
  • 2. Teil mit Martin Enderle
    • Was ist eine Mediengeschichte?
    • Wann entsteht eine Geschichte?
    • Mit Journalisten umgehen
    • Unfaire Angriffe abwehren
    • Statements vor Kamera- und Mikrofon trainieren
    • Interviews vor- und nachbereiten
Hinweise Einbringen eigener Themen aus Ihrem Wirkungsfeld erwünscht.
Termin & Anmeldung Meldestichtag Ort Leitung Preis
Meldestichtag:
Am Meldestichtag entscheiden wir auf der Grundlage der Anmeldungen, ob eine Veranstaltung stattfinden kann oder nicht. Darum melden Sie sich bitte zeitnah an, wenn Sie interessiert sind! Je mehr Anmeldungen bei uns eingehen, desto sicherer können wir die Veranstaltung durchführen. Selbstverständlich können Sie sich auch nach dem Meldestichtag weiterhin anmelden, sofern noch Plätze frei sind. Eine kostenfreie Abmeldung ist dann allerdings nicht mehr möglich.

Termin unpassend? Keine Anmeldung möglich? Tragen Sie sich in unsere Interessentenliste ein!