Fortbildung 2016 - Seminare

S11016 Friedhofsgebühren kalkulieren - Workshop
Zielgruppe

Interessierte aller Bereiche

Ihr Gewinn

Es ist keine leichte Aufgabe, Friedhofsgebühren rechtssicher zu kalkulieren. Wie können Sie rechtlich zulässige und zugleich wirtschaftlich akzeptable Gebühren erheben, wenn sich die rechtlichen Anforderungen und das Bestattungsverhalten fortlaufend ändern? Welche Rolle spielen die neuen Bestattungsformen oder das NKF?

In diesem Workshop erhalten Sie einen Überblick über aktuelle Probleme der Kalkulation sämtlicher Friedhofsgebühren und erfahren, wie Sie Ihre Gebühren optimal gestalten. Probleme werden praxisnah anhand konkreter Fälle in einzelnen thematisch geordneten Workshops dargestellt und gelöst. Sie erkennen, wie Sie mithilfe der Kalkulation bestimmte gebührenpolitische Ziele erreichen, und können so in der öffentlichen Diskussion um angemessene Gebühren besser argumentieren.

Inhalte

1. Tag:

Einführung und Grundlagen der Friedhofsgebührenkalkulation

  • Rechtliche und betriebswirtschaftliche Grundlagen
  • Ablaufschema der Kalkulation
  • Arten von Friedhofsgebühren im Überblick
  • Gründe für Gebührenunterschiede zwischen den Einrichtungsträgern
  • Gebührenmaßstäbe und Gebührenpflichtige

Workshop 1: Abgrenzung der ansatzfähigen Kosten

(nicht-ansatzfähige Kosten, grünpolitischer Wert: Begriff, Abgrenzung und Kalkulation, Vorhalteflächen, Grundstücksbewertung) und besondere Kostenarten (Fremdkosten, kalkulatorische Kosten, interne Leistungsverrechnung)

Workshop 2: Kalkulationszeitraum und Über-/Unterdeckung; NKF und Gebührenkalkulation

2. Tag:

Workshop 3: Kalkulation nachfrageschwacher Friedhofsleistungen (am Beispiel Trauerhallen) und Friedhofsunterhaltungsgebühren

Workshop 4: Formen der Kostenträgerrechnung (Zuordnung der Kosten zu Einzelleistungen, Gemeinkostenumlage, BAB)

Workshop 5: Die rechnerische Kalkulation der Grabnutzungsgebühren (Äquivalenzziffernkalkulationen, Verlängerung und Vorauserwerb, neue Grabformen, Mehrfachgräber)

Workshop 6: Die rechnerische Kalkulation der Grabnutzungsgebühren(Äquivalenzziffernrechnungen)

Hinweise Eigene Fallgestaltungen oder Fragen zu den einzelnen Workshops können mit der Anmeldung eingereicht werden.
Das sagen unsere Teilnehmenden
  • Sehr gute Kombination von Theorie und Praxis
  • Sehr angenehme strukturierte Vortragsweise
  • Themenvielfalt
  • Eingehen auf Einzelprobleme der Teilnehmenden
Empfehlungen Diese Veranstaltungen können für Sie interessant sein:
Termin & Anmeldung Meldestichtag Ort Leitung Preis

04.10.2016, 09:00-16:00 Uhr
05.10.2016, 09:00-16:00 Uhr

Dauer: 2,0 Tage
keine Anmeldung möglich

Münster-CoerdeProf. Dr. Erik Gawel
Veranstaltung im nächsten Jahr
Meldestichtag:
Am Meldestichtag entscheiden wir auf der Grundlage der Anmeldungen, ob eine Veranstaltung stattfinden kann oder nicht. Darum melden Sie sich bitte zeitnah an, wenn Sie interessiert sind! Je mehr Anmeldungen bei uns eingehen, desto sicherer können wir die Veranstaltung durchführen. Selbstverständlich können Sie sich auch nach dem Meldestichtag weiterhin anmelden, sofern noch Plätze frei sind. Eine kostenfreie Abmeldung ist dann allerdings nicht mehr möglich.

Termin unpassend? Keine Anmeldung möglich? Tragen Sie sich in unsere Interessentenliste ein!