Fortbildung 2016 - Seminare

E10116 Verhandeln fängt an, wenn ein Nein im Raume steht! Praxistraining zur zielorientierten Verhandlungsführung
Zielgruppe

Beschäftigte, die in Aushandlungsprozesse mit Dienstleistern und Anbietern unterschiedlicher Gewerke eingebunden sind

Ihr Gewinn

Gibt es auch in Ihrem Arbeitsbereich Angebotsabgaben unterschiedlicher Art? Egal ob es um Dienstleistungen zur Pflege der Außenanlagen oder kostenaufwendige Verfahren der Organisationsberatung geht, an jeder Stelle sind Gesprächsprofis gefragt. Als "Stellvertreter" sollen Sie ein optimales Ergebnis für Ihren Dienstherrn verhandeln.

Eine Checkliste kann helfen, Verhandlungen vorzubereiten und durchzuführen. Doch was tun Sie, wenn Blockaden auftreten, geblufft wird oder Sie das Gefühl haben, manipuliert zu werden? Wenn Sie Techniken wie den Kontrollierten Dialog oder Moderationsmethoden sicher beherrschen, können Sie in Verhandlungen wieder einen Konsens erzielen. Doch nicht immer ist das Ergebnis die gewünschte Win-win-Situation. Erfahren Sie, wann Verhandlungen besser abzubrechen oder zu verzögern sind. Dabei gilt der Grundsatz: "Verhandle stets so, dass der Verhandlungspartner sein Gesicht wahren kann!"

Inhalte
  • Kriterien, nach denen Sie Ihren Verhandlungspartner rhetorisch beurteilen können
    • Optik
    • Akustik
    • Sprache
  • Verhandlungspartner screenen
  • Argumentationstypen und ihre taktisch-strategische Positionierung
  • Das Prozessmodell für Verhandlungen
  • Einen Konsens bilden: Abschlusstechniken bei Erreichung des Ziels
  • Rollenverhalten, wenn mehrere Parteien verhandeln
Termin & Anmeldung Meldestichtag Ort Leitung Preis

10.11.2016, 09:00-16:00 Uhr
keine Anmeldung möglich

Münster-CoerdeDr. Michael Welke
Meldestichtag:
Am Meldestichtag entscheiden wir auf der Grundlage der Anmeldungen, ob eine Veranstaltung stattfinden kann oder nicht. Darum melden Sie sich bitte zeitnah an, wenn Sie interessiert sind! Je mehr Anmeldungen bei uns eingehen, desto sicherer können wir die Veranstaltung durchführen. Selbstverständlich können Sie sich auch nach dem Meldestichtag weiterhin anmelden, sofern noch Plätze frei sind. Eine kostenfreie Abmeldung ist dann allerdings nicht mehr möglich.

Termin unpassend? Keine Anmeldung möglich? Tragen Sie sich in unsere Interessentenliste ein!