Fortbildung 2017 - Seminare

L21717 Kosten der Krankenhilfe senken - Strategien und Wege - Grundlagen
Zielgruppe

Beschäftigte aus dem Bereich der Sozialhilfe, die nicht über fundierte Kenntnisse aus dem Bereich der gesetzlichen Krankenversicherung verfügen

Das Seminar eignet sich nicht nur für die Sachbearbeiterinnen und Sachbearbeiter aus dem Bereich der Krankenhilfen. Es richtet sich in erster Linie an die Beschäftigten aus der Leistungssachbearbeitung des 3. und 4. Kapitels im SGB XII sowie aus der Eingliederungshilfe und der Hilfe zur Pflege.

Ihr Gewinn

Der Wettbewerb zwischen den Krankenkassen hat inzwischen dazu geführt, dass einige Krankenkassen ganz offensichtlich versuchen, Mitgliedschaften für SGB-XII-Bezieherinnen und Bezieher regelrecht „abzuwimmeln". Die Kassen verschicken Schreiben mit dem Tenor: „ ... bedauern, dass eine Mitgliedschaft derzeit nicht eröffnet werden kann", ohne Rechtsgrundlage oder gar Rechtsbehelf.

Prüfen Sie die Ablehnungen der Krankenkassen und setzen Sie ggf. reguläre Mitgliedschaften für Ihre Antragsteller und Leistungsbezieher durch! Sie ersparen sich die Anmeldungen nach § 264 SGB V und dazu auf Dauer erhebliche Kosten!

Ziel des Seminars ist es, Sie zu befähigen, in der Praxis die Krankenhilfekosten zu senken. Und diese Strategien helfen Ihnen dabei:

  • Unversicherte Altfälle wieder in der GKV (ggf. PKV) versichern
  • Erstattungen durchsetzen
  • Neuanmeldungen gemäß § 264 SGB V vermeiden
  • Beitragsbescheide der Krankenkassen überprüfen

Sie bekommen das rechtliche Handwerkszeug für eine Auseinandersetzung mit den Kassen an die Hand, um Mitgliedschaften und Leistungen zu erwirken. So können Sie zukünftig selber einschätzen, ob eine gesetzliche Versicherung infrage kommt, und wissen, wie Sie gegen Fehlentscheidungen der Kasse vorgehen können.

Inhalte
  • Pflichtversicherungen
    • allgemeine Pflichtversicherung gem. § 5 (1) Nr. 13 SGB V
    • KVdR
    • WfbM
    • ALG II
  • freiwillige Versicherungen
    • insbes. der besondere Zugang für schwerbehinderte Menschen
    • für Spätaussiedlerinnen und Spätaussiedler
  • Familienversicherungen
    • insbes. ohne Altersgrenze
  • PKV, insbes. Versicherungen im Basistarif
  • Ihre Fälle aus der Praxis

Gern können Sie Ihre Praxisfälle zum Seminar mitbringen!

Bitte mitbringen aktuelle Ausgaben der SGB V, I und X, VVG (§§ 192 - 208), VAG (§ 12)
Hinweise Ihre Fälle aus der Praxis sind willkommen!
Das sagen unsere Teilnehmenden
  • Sehr praxisbezogen, gut strukturiert, gute Unterlagen.
  • Besonders gefallen hat mir, dass deutlich gemacht wurde, was für ein Einsparpotential für den SGB XII-Träger im Krankenversicherungsschutz steckt.
  • Kurzweilig und unterhaltsam, trotz trockenen Stoffs!
  • Lockere Atmosphäre!
  • Sensibilisierung durch viele Praxisfälle
Termin & Anmeldung Meldestichtag Ort Leitung Preis

20.02.2017, 09:00-16:00 Uhr
21.02.2017, 09:00-16:00 Uhr

Dauer: 2,0 Tage
keine Anmeldung möglich

BorkenKlaus Rohsmöller

04.09.2017, 09:00-16:00 Uhr
05.09.2017, 09:00-16:00 Uhr

Dauer: 2,0 Tage
keine Anmeldung möglich

BielefeldKlaus Rohsmöller
Veranstaltung im nächsten Jahr
Meldestichtag:
Am Meldestichtag entscheiden wir auf der Grundlage der Anmeldungen, ob eine Veranstaltung stattfinden kann oder nicht. Darum melden Sie sich bitte zeitnah an, wenn Sie interessiert sind! Je mehr Anmeldungen bei uns eingehen, desto sicherer können wir die Veranstaltung durchführen. Selbstverständlich können Sie sich auch nach dem Meldestichtag weiterhin anmelden, sofern noch Plätze frei sind. Eine kostenfreie Abmeldung ist dann allerdings nicht mehr möglich.

Termin unpassend? Keine Anmeldung möglich? Tragen Sie sich in unsere Interessentenliste ein!