Fortbildung 2017 - Seminare

H03117 Verwaltungsrecht und privatrechtliches Handeln - was Sie als Führungskraft wissen sollten [MQ!]
Zielgruppe

Führungskräfte in der öffentlichen Verwaltung, Beamtinnen und Beamte des gehobenen Verwaltungsdienstes, die in eine Laufbahn des höheren Dienstes aufsteigen möchten

Ihr Gewinn

Wenn Sie als Führungskraft Entscheidungen treffen, müssen Sie die rechtlichen Rahmenbedingungen des Verwaltungshandelns kennen und einordnen können. Die dafür notwendigen Kenntnisse erhalten Sie in diesem Seminar.

Der Fokus des Seminars liegt auf dem Verwaltungsrecht und dem Privatrecht im Kontext des Verwaltungshandelns - gerade so, wie Sie es als Führungskraft brauchen! Die Auswirkungen der Grundrechte sowie der gesellschaftlichen und politischen Rahmenbedingungen auf das Verwaltungshandeln werden dabei mit in die Betrachtung und Diskussion einbezogen.

Sie erhalten einen Blick auf das Wesentliche der rechtlichen Rahmenbedingungen, sodass es Ihnen als Führungskraft zukünftig leichter fällt, Verwaltungshandeln rechtssicher zu beurteilen.

Inhalte
  • Bedeutung der Grundrechte im Rahmen des Verwaltungshandelns (Stichwort: „Flucht in das Privatrecht“)
  • Drittwirkung von Verwaltungsentscheidungen; Drittanfechtung
  • Moderne verwaltungsrechtliche Handlungsformen (z. B. Verwaltungsakt, Allgemeinverfügung, Verordnung, Information/Aufklärung, privatrechtliches Verwaltungshandeln)
  • Informationspflichten der Verwaltung (IFG NRW, UIG u. a.)
  • Gegendarstellung, Unterlassungsansprüche bei dienstlichen Äußerungen, insbesondere von Führungskräften
  • Ablauf und Systematik des Verwaltungsprozesses nach VwGO
  • Ablauf und Systematik des Zivilprozesses nach ZPO (Grundlagen)
  • Amtshaftung und Mitarbeiterregress
  • Neue Entwicklungen des Verwaltungsrechts (z. B. elektronisches Verwaltungshandeln)
Bitte mitbringen VwVfG (NRW oder Bund), GG, VwGO
Hinweise [MQ!] Dieses Seminar ist Bestandteil der Modularen Qualifizierung zum Aufstieg in den höheren Dienst, Teilmodul 1.3/1.4.
Das sagen unsere Teilnehmenden
  • Lehrreich und unterhaltsam
  • Sehr praxisorientiert
  • Humorvoll präsentiert
Termin & Anmeldung Meldestichtag Ort Leitung Preis

15.03.2017, 09:00-16:00 Uhr
16.03.2017, 09:00-16:00 Uhr

Dauer: 2,0 Tage
keine Anmeldung möglich

Münster-CoerdeDr. Torsten F. Barthel
Veranstaltung im nächsten Jahr
Meldestichtag:
Am Meldestichtag entscheiden wir auf der Grundlage der Anmeldungen, ob eine Veranstaltung stattfinden kann oder nicht. Darum melden Sie sich bitte zeitnah an, wenn Sie interessiert sind! Je mehr Anmeldungen bei uns eingehen, desto sicherer können wir die Veranstaltung durchführen. Selbstverständlich können Sie sich auch nach dem Meldestichtag weiterhin anmelden, sofern noch Plätze frei sind. Eine kostenfreie Abmeldung ist dann allerdings nicht mehr möglich.

Termin unpassend? Keine Anmeldung möglich? Tragen Sie sich in unsere Interessentenliste ein!