Fortbildung 2017 - Seminare

H05117 Die Wohnung ist unverletzlich?! - Was Sie beachten müssen, wenn Sie Grundstücke, Betriebs- und Wohnräume betreten
Zielgruppe

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die (auch) im Außendienst tätig sind, insbesondere der Ordnungs- und Sozialbehörden

Ihr Gewinn

Manchmal lässt es sich nicht vermeiden, Grundstücke, Geschäftsräume oder Wohnungen zu betreten, sei es um Gefahren abzuwehren, Sachverhalte zu klären oder Bedarfe zu ermitteln. Oft entstehen dabei Konflikte, insbesondere wenn Wohnungen von Sozialleistungsempfängern betroffen sind.

Was ist grundsätzlich erlaubt, welche Rechte haben Sie? Was dürfen Sie auf keinen Fall? Die Vorschriften hierzu sind unübersichtlich und uneinheitlich.

Erfahren Sie daher in diesem Seminar die wichtigsten rechtlichen Grundlagen, sodass Sie in der Praxis sicher auftreten und Grenzkonflikte im Außendienst vermeiden können.

Inhalte
  • Was ist rechtlich eine Wohnung oder ein Geschäftsraum?
  • Betreten und Durchsuchen voneinander abgrenzen
  • Spezielle Rechtsgrundlagen (z. B. GewO, GastG, BImSchG, TierSchG, IfSG, BauO NRW)
  • Anforderungen an das Verfahren und materielle Voraussetzungen nach OBG NRW und PolG NRW
  • Ermächtigungen der (Vollzugs-)Polizei
  • Besonderheiten im Sozialrecht (SGB I, II, X); Mitwirkungspflichten?
  • Fehlerquellen
  • Rechtsprechung, auch des LSG NRW
  • Richtervorbehalte
  • Akteneinsichtsrechte, Beweisfragen
  • Wie können Sie sich gegen Angriffe im Außendienst wehren?
  • Erfahrungsaustausch und Fragen der Teilnehmenden

Im Seminar wird nicht die Vollstreckung von Geldforderungen behandelt.

Das sagen unsere Teilnehmenden
  • Verständlich - auch unter Berücksichtigung der Rechtsgrundlagen
  • Sehr interaktiv und kommunikativ
  • Gute Erklärungen zu brisanten Themen
Empfehlungen Diese Veranstaltungen können für Sie interessant sein:
Termin & Anmeldung Meldestichtag Ort Leitung Preis

22.02.2017, 09:00-16:00 Uhr
keine Anmeldung möglich

BielefeldDr. Torsten F. Barthel
Veranstaltung im nächsten Jahr
Meldestichtag:
Am Meldestichtag entscheiden wir auf der Grundlage der Anmeldungen, ob eine Veranstaltung stattfinden kann oder nicht. Darum melden Sie sich bitte zeitnah an, wenn Sie interessiert sind! Je mehr Anmeldungen bei uns eingehen, desto sicherer können wir die Veranstaltung durchführen. Selbstverständlich können Sie sich auch nach dem Meldestichtag weiterhin anmelden, sofern noch Plätze frei sind. Eine kostenfreie Abmeldung ist dann allerdings nicht mehr möglich.

Termin unpassend? Keine Anmeldung möglich? Tragen Sie sich in unsere Interessentenliste ein!