Fortbildung 2017 - Seminare

L50217 Wohngeld - Crashkurs
Zielgruppe

Beschäftigte der Wohngeldbehörden mit geringen oder ohne Vorkenntnisse

Ihr Gewinn

Sind Sie neu in einer Wohngeldbehörde tätig? Oder liegt Ihre Arbeit in einer Wohngeldbehörde schon lange Zeit zurück? 

Dann kann Ihnen unser "Crashkurs" helfen, sich die wichtigsten Rechtsgrundlagen zu erschließen. Denn in äußerst kompakter Form erlernen Sie in diesem die Grundlagen für Ihre Arbeit in einer Wohngeldbehörde. Sie müssen sich auf intensives Lernen einstellen und entsprechende Motivation und Ausdauer mitbringen. Soweit Ihnen dies gelingt, werden Sie in sehr kurzer Zeit in Ihrer Wohngeldbehörde „einsatzfähig“ sein.

Es ist sinnvoll, das im "Crashkurs" erworbene Grundlagenwissen im Laufe der Zeit durch unsere spezifischen Seminare und Workshops zum Wohngeldrecht zu ergänzen. Hinweise auf solche finden Sie unter der Rubrik "Empfehlungen".

Inhalte
  • Antragsannahme und Antragsbearbeitung
    • Wohngeldberechtigung
    • Haushaltsmitglieder
    • Ausschluss vom Wohngeld
    • Unterkunftskosten
    • Einkommen
  • Bescheide erteilen
  • Bescheide aufheben
  • Rückforderung von Überzahlungen
  • Haushaltsmitglieder:
Verantwortungs- und Einstandsgemeinschaft (gesetzliche Vermutung und Widerlegung)
  • Einkommen:
Änderung des Jahreseinkommens wegen steuerrechtlicher und sonstiger Regelungen
  • Nichtbestehen des Wohngeldanspruchs:
missbräuchliche Inanspruchnahme, Vermögen als Versagungsgrund
  • Ausschluss vom Wohngeld, Wechsel in das Wohngeld, insbesondere Alg-II-Empfänger
  • Bewilligungszeitraum: Festsetzung
  • Minderung, Aufhebung und Rückforderung:
praktisches Vorgehen
  • Weitere Verfahrensfragen
    • 
Änderungen der Verhältnisse nach Antragstellung und vor Bekanntgabe berücksichtigen
    • Gesamtschuldnerische Haftung
    • Einzelfragen zu Wohngeld-Verwaltungsvorschriften
Empfehlungen Diese Veranstaltungen können für Sie interessant sein:
Termin & Anmeldung Meldestichtag Ort Leitung Preis

12.06.2017, 09:00-16:00 Uhr
13.06.2017, 09:00-16:00 Uhr
14.06.2017, 09:00-16:00 Uhr

Dauer: 3,0 Tage
keine Anmeldung möglich

HagenTanja Stiller
Veranstaltung im nächsten Jahr
Meldestichtag:
Am Meldestichtag entscheiden wir auf der Grundlage der Anmeldungen, ob eine Veranstaltung stattfinden kann oder nicht. Darum melden Sie sich bitte zeitnah an, wenn Sie interessiert sind! Je mehr Anmeldungen bei uns eingehen, desto sicherer können wir die Veranstaltung durchführen. Selbstverständlich können Sie sich auch nach dem Meldestichtag weiterhin anmelden, sofern noch Plätze frei sind. Eine kostenfreie Abmeldung ist dann allerdings nicht mehr möglich.

Termin unpassend? Keine Anmeldung möglich? Tragen Sie sich in unsere Interessentenliste ein!