Fortbildung 2017 - Seminare

M40517 Ein Erfahrungsaustausch zum Unterhaltsvorschuss rund um Ihre Fragen
Zielgruppe

Beschäftigte und Führungskräfte der Unterhaltsvorschusskassen

Ihr Gewinn

Immer wieder gibt es komplizierte Fälle oder neue Entwicklungen, die Sie gern in einem kompetenten Gesprächskreis aufgreifen würden. Dazu haben wir diesen Workshop entwickelt!

Hier können Sie eigene Themenwünsche und Fragen einbringen, Ihr Wissen rund um das UVG auffrischen und Ihre schwierigen Fälle besprechen. Bitte senden Sie daher bis drei Wochen vor der Veranstaltung Ihre Fälle an das Studieninstitut Westfalen-Lippe.

Der Erfahrungsaustausch wird von Evelyn Rungemoderiert. Die Referentin wírd Ihnen die neueste Rechtsprechung rund um das Unterhaltsvorschussgesetz vorstellen.

Inhalte

Mögliche Schwerpunkte können sein:

  • § 1 UVG
    • Entscheidungsfindung und Begründung im Einzelfall 
      • alleinerziehend?
      • getrenntlebend, zusammenlebend?
      • wesentlich Entlastung durch Mitbetreuung?
  • § 5 UVG
    • Schadensersatz oder Rückzahlung
    • Aufhebung des VA
      • rückwirkend?
      • für die Zukunft?
    • die Begründung im Einzelfall
  • § 7 UVG
    • das unterhaltsrechtlich relevante monatliche Nettoeinkommen
    • das Vereinfachte Verfahren über den Unterhalt Minderjähriger oder das gerichtliche Verfahren - nach Zweckmäßigkeit -
    • das „AUS“ für das Vollstreckungsverfahren
    • die Sachpfändung und ihre Chancen für die Rückholquote
    • die Forderungsvollstreckung
    • das Verbraucherinsolvenzverfahren
    • Sinn und Zweck des Verfahrens
Das sagen unsere Teilnehmenden
  • Sehr interessant, sehr kurzweilig
    Gut war alles, wie immer
    Insgesamt praxisbezogener und umsetzbarer kollegialer Gedankenaustausch
    Bitte im nächsten Jahr wieder anbieten!
Empfehlungen Diese Veranstaltungen können für Sie interessant sein:
Termin & Anmeldung Meldestichtag Ort Leitung Preis

04.07.2017, 09:00-16:00 Uhr
keine Anmeldung möglich

Münster-CoerdeEvelyn Runge
Meldestichtag:
Am Meldestichtag entscheiden wir auf der Grundlage der Anmeldungen, ob eine Veranstaltung stattfinden kann oder nicht. Darum melden Sie sich bitte zeitnah an, wenn Sie interessiert sind! Je mehr Anmeldungen bei uns eingehen, desto sicherer können wir die Veranstaltung durchführen. Selbstverständlich können Sie sich auch nach dem Meldestichtag weiterhin anmelden, sofern noch Plätze frei sind. Eine kostenfreie Abmeldung ist dann allerdings nicht mehr möglich.

Termin unpassend? Keine Anmeldung möglich? Tragen Sie sich in unsere Interessentenliste ein!