Fortbildung 2017 - Seminare

I20517 Die Vergabeakte nach VOL/A und VgV richtig führen
Zielgruppe

Fach- und Führungskräfte der Vergabestellen, Rechnungsprüfungsämter, Rechtsabteilungen

Ihr Gewinn

Die Führung der Vergabeakte ist mit Einführung des neuen Vergaberechts und der Anforderungen an die Vergabe unterhalb der Schwellenwerte komplexer geworden. Mögliche Fehlerquellen haben zugenommen. Nach wie vor gilt: Wenn Sie einen Fehler machen, kann das Vergabeverfahren aufgehoben werden. Daher ist es umso wichtiger, dass Sie sich in der Dokumentationspflicht gut auskennen.

In diesem Seminar erläutert Ihnen die Dozentin, wie Sie Dokumentationsfehler durch eine klare Struktur verhindern und Ihre Arbeit wesentlich erleichtern können. Sie zeigt Ihnen auch, welche Möglichkeiten Sie haben, wenn doch mal ein Fehler passiert ist.

Gut informiert können Sie das nächste Vergabeverfahren im Bereich der VOL/A und VgV entspannt angehen!

Inhalte
  • Was muss dokumentiert werden?
    • Sinn und Zweck der Dokumentation
    • Unterschiede zwischen EU- und nationalen Verfahren
    • Interne und externe Entscheidungen
  • Wann muss dokumentiert werden?
    • Beginn der Dokumentationspflicht
    • Zeitpunkt der einzelnen Dokumentation 
    • Vergessene Dokumentation
  • Wie muss dokumentiert werden?
    • Übernahme der Dokumentation durch Dritte
    • Formblätter sinnvoll verwenden
    • Textbausteine und ihre richtige Verwendung
  • Was tun bei Dokumentationsfehlern?
    • Unterschied zwischen korrigierbaren und nicht korrigierbaren Fehlern
    • Vornahme einer zulässigen Korrektur
    • Handlungsalternativen bei unzulässiger Korrektur
Bitte mitbringen VOL/A, VgV
Hinweise Anerkannt von der Architektenkammer NRW und der Ingenieurkammer-Bau NRW
Empfehlung Diese Veranstaltung kann für Sie interessant sein:
Termin & Anmeldung Meldestichtag Ort Leitung Preis

17.05.2017, 09:00-16:00 Uhr
keine Anmeldung möglich

BielefeldGritt Diercks-Oppler
Meldestichtag:
Am Meldestichtag entscheiden wir auf der Grundlage der Anmeldungen, ob eine Veranstaltung stattfinden kann oder nicht. Darum melden Sie sich bitte zeitnah an, wenn Sie interessiert sind! Je mehr Anmeldungen bei uns eingehen, desto sicherer können wir die Veranstaltung durchführen. Selbstverständlich können Sie sich auch nach dem Meldestichtag weiterhin anmelden, sofern noch Plätze frei sind. Eine kostenfreie Abmeldung ist dann allerdings nicht mehr möglich.

Termin unpassend? Keine Anmeldung möglich? Tragen Sie sich in unsere Interessentenliste ein!