Fortbildung 2017 - Seminare

I22117 Vergabe von Gutachterleistungen
Zielgruppe

Fach- und Führungskräfte der Rechtsabteilungen, Bauämter, Vergabestellen und Rechnungsprüfungsämter, Immobilien- und Wohnungsbaugesellschaften, Zweckverbände, Stadtwerke, Kliniken und Entsorger; Architektinnen und Architekten, Ingenieurinnen und Ingenieure

Ihr Gewinn

Wenn Sie Gutachterleistungen vergeben, müssen Sie sowohl den Vergabevorgang als auch die Vertragsgestaltung im Blick haben.

In diesem Seminar erfahren Sie daher, inwieweit bei der Vergabe von Gutachterleistungen vergaberechtliche Sonderregelungen unterhalb und ab Erreichung des Schwellenwertes gelten. Die Referentin zeigt Ihnen, wie Sie die Vergabe schlanker machen können. Vor allem aber lernen Sie, wie Sie den Vertrag gestalten können, damit Sie von dem Gutachten eine belastbare Aussage erwarten können.

Nutzen Sie die Gelegenheit, sich praxisnah, kompakt und aktuell zu informieren und das nächste Gutachten rechtssicher zu beauftragen und sinnvoll einzusetzen.

Inhalte
  • Leistungsarten
    • Dienstvertrag
    • Werkvertrag
    • Auswirkung der Wahl auf die Unternehmen
  • Vergabe
    • Unterhalb der Schwellenwerte
    • Ab Erreichung der Schwellenwerte 
    • Sondertatbestände
  • Vorüberlegungen
    • Ziel des Gutachtens
    • Aufwand, den man betreiben möchte
    • Zeit, die für die Erstellung mutmaßlich benötigt werden wird
  • Vertragsgestaltung
    • Leistungsbeschreibung
    • Nebenbestimmungen wie Haftung, Leistungszeit u. Ä.
    • Wertung
Bitte mitbringen VOL/A, VgV
Hinweise Anerkannt von der Architektenkammer NRW und der Ingenieurkammer-Bau NRW
Termin & Anmeldung Meldestichtag Ort Leitung Preis

12.07.2017, 09:00-16:00 Uhr
keine Anmeldung möglich

Münster-CoerdeGritt Diercks-Oppler
Meldestichtag:
Am Meldestichtag entscheiden wir auf der Grundlage der Anmeldungen, ob eine Veranstaltung stattfinden kann oder nicht. Darum melden Sie sich bitte zeitnah an, wenn Sie interessiert sind! Je mehr Anmeldungen bei uns eingehen, desto sicherer können wir die Veranstaltung durchführen. Selbstverständlich können Sie sich auch nach dem Meldestichtag weiterhin anmelden, sofern noch Plätze frei sind. Eine kostenfreie Abmeldung ist dann allerdings nicht mehr möglich.

Termin unpassend? Keine Anmeldung möglich? Tragen Sie sich in unsere Interessentenliste ein!