Fortbildung 2017 - Seminare

I22317 Mit Preisangaben bei der Vergabe von Planungsleistungen richtig umgehen
Zielgruppe

Fach- und Führungskräfte der Rechtsabteilungen, Bauämter, Vergabestellen und Rechnungsprüfungsämter, Immobilien- und Wohnungsbaugesellschaften, Zweckverbände, Stadtwerke, Kliniken und Entsorger; Architektinnen und Architekten, Ingenieurinnen und Ingenieure

Ihr Gewinn

Die Preisangaben der Bieter in einem Angebot können einem manchmal wirklich Rätsel aufgeben. Wird dieses nicht richtig "gelöst" und der Bieter ausgeschlossen, obwohl dies nicht zulässig ist, so entsteht ein Vergabefehler. Unter Umständen muss die Ausschreibung dann zurückgesetzt oder gar neu begonnen werden.

Ebenso wichtig ist es, bereits in den Vertragsunterlagen darauf zu achten, sich die Preise richtig angeben zu lassen.

In dem Seminar lernen Sie daher, wie Preisangaben im Planungsvertrag gestaltet werden und welches die häufigsten Fehler bezüglich der Preisangaben im Angebot sind. Die Dozentin erläutert außerdem, wie und wann Preise nachzufordern sind und wie mit dem Preis der Planungsleistung in der Wertung umzugehen ist, damit diese glatt verläuft.

Mit diesem Wissen können Sie nicht nur die Vergabe der Planungsleistung optimieren, sondern auch die spätere Abwicklung des Vertrages!

Inhalte
  • Preise
    • Verschiedene Arten von Preisen
    • Bedarfspositionen
    • Die häufigsten Fehler bei Preisangaben
  • Preisangaben des Bieters
    • Wann fehlt ein Preis?
    • Unklarer Preis
    • Anmerkungen zum Preis
  • Der Preis in der Wertung
    • Preise nachfordern
    • Was tun bei Ausreißern? 
    • Welche Wertungsverfahren sind erlaubt?  
  • Der Preis in der Dokumentation
    • Ermittlungen zum Preis durch den Auftraggeber
    • Was muss man dokumentieren?
    • Unklarer Preis und Vertragsabwicklung
Bitte mitbringen VgV
Hinweise Anerkannt von der Architektenkammer NRW und der Ingenieurkammer-Bau NRW
Empfehlung Diese Veranstaltung kann für Sie interessant sein:
Termin & Anmeldung Meldestichtag Ort Leitung Preis

13.07.2017, 09:00-16:00 Uhr
keine Anmeldung möglich

Münster-CoerdeGritt Diercks-Oppler
Meldestichtag:
Am Meldestichtag entscheiden wir auf der Grundlage der Anmeldungen, ob eine Veranstaltung stattfinden kann oder nicht. Darum melden Sie sich bitte zeitnah an, wenn Sie interessiert sind! Je mehr Anmeldungen bei uns eingehen, desto sicherer können wir die Veranstaltung durchführen. Selbstverständlich können Sie sich auch nach dem Meldestichtag weiterhin anmelden, sofern noch Plätze frei sind. Eine kostenfreie Abmeldung ist dann allerdings nicht mehr möglich.

Termin unpassend? Keine Anmeldung möglich? Tragen Sie sich in unsere Interessentenliste ein!