Fortbildung 2017 - Seminare

I30217 Vergabe von Strom- und Gaskonzessionen
Zielgruppe

Fach- und Führungskräfte öffentlicher Vergabestellen, Entscheidungsträger der Verwaltung, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Revisionsämter, Vertreterinnen und Vertreter von Stadtwerken

Ihr Gewinn

Noch immer laufen viele Konzessionsverträge in den Bereichen Strom und Gas aus. Die Gemeinden sind verpflichtet, die Neuvergabe in einem diskriminierungsfreien und transparenten Wettbewerbsverfahren durchzuführen.

Mit der Konzessionsvergabe verfügen die Kommunen über einen bedeutenden Hebel, um auf die Energieversorgung in ihrem Stadtgebiet Einfluss zu nehmen. Diesen Einfluss kann die einzelne Gemeinde auch über ein Stadtwerk ausüben, das sie alleine oder mit einem strategischen Partner gründet und dann an dem Wettbewerb um die Konzessionsvergabe beteiligen lässt. Diese (Re-)Kommunalisierung der Netze kann zum einen Akzeptanz in der Bürgerschaft stärken, aber auch aus wirtschaftlichen Gesichtspunkten durchaus lohnenswert sein.

Wenn auch Sie in Ihrer Kommune neue Konzessionen vergeben müssen, sollten Sie dieses Seminar besuchen. Denn das Recht der Konzessionsvergabe ist sehr komplex und lebt von einer ständigen Weiterentwicklung der Rechtsprechung. Zudem sind ökonomische Fragestellungen zu beachten. Hier sollten Sie sich auskennen!
Der Referent macht Sie daher mit den Grundlagen des Rechts der Konzessionsvergabe vertraut. Anhand praktischer Beispiele zeigt er Ihnen, wie die Konzessionsvergabe erfolgen muss und was beim Konzessionsvertrag zu beachten ist. Nutzen Sie die Gelegenheit, sich bei einem Experten zu informieren!

Inhalte
  • Grundlagen
    • Die Aufgabe der Gemeinden als Eigentümer der Wege
    • Die Stellung der Netzbetreiber auf dem Strom- und Gasmarkt
    • (Re-)Kommunalisierung von Netzen        
  • Die Konzessionsvergabe durch die Gemeinden
    • Rechtsgrundlagen
    • Anwendungsbereich
    • Verfahrensgarantien
    • Bekanntmachung
    • Informationsansprüche und Datenherausgabe
    • Verfahrensgestaltung (insbesondere Auswahlkriterien)
    • Auswahlentscheidung
  • Der Konzessionsvertrag
    • Rechtsqualität
    • Gegenstand der Konzessionsvergabe
    • Energiepolitische Zielsetzungen
    • Baumaßnahmen
    • Laufzeit
    • Konzessionsabgabe
    • Endschaftsregelung
    • Vertragsstrafen
  • Grundlagen der Netzübernahme
    • Informationsanspruch des Bewerbers
    • Übereignung und Besitzeinräumung
    • Anspruchsumfang – notwendige Verteilungsanlagen
    • Angemessene Vergütung
  • Rechtsschutz
  • Besonderheiten bei der Vergabe von Wasserkonzessionsverträgen und Fernwärmegestattungsverträgen
Termin & Anmeldung Meldestichtag Ort Leitung Preis

09.05.2017, 09:00-16:00 Uhr
keine Anmeldung möglich

BielefeldDr. Tim Bremke
Veranstaltung im nächsten Jahr
Meldestichtag:
Am Meldestichtag entscheiden wir auf der Grundlage der Anmeldungen, ob eine Veranstaltung stattfinden kann oder nicht. Darum melden Sie sich bitte zeitnah an, wenn Sie interessiert sind! Je mehr Anmeldungen bei uns eingehen, desto sicherer können wir die Veranstaltung durchführen. Selbstverständlich können Sie sich auch nach dem Meldestichtag weiterhin anmelden, sofern noch Plätze frei sind. Eine kostenfreie Abmeldung ist dann allerdings nicht mehr möglich.

Termin unpassend? Keine Anmeldung möglich? Tragen Sie sich in unsere Interessentenliste ein!