Fortbildung 2017 - Seminare

L10317 Neuanträge im SGB II prüfen - Qualitätsstandards im Antragsverfahren
Zielgruppe

Fachkräfte optierender Kommunen und Jobcenter, die Anträge auf Arbeitslosengeld II entgegennehmen und bearbeiten

Ihr Gewinn

Die Leistungen zum Lebensunterhalt nach dem SGB II werden nachrangig und bedarfsorientiert gewährt. Besonders beim Antragsverfahren kommt es auf ein hohes Maß an persönlicher und fachlicher Kompetenz an. Benötigte Informationen müssen Sie zielgerichtet einholen und Entscheidungen zeitnah treffen.

Im Seminar erörtert der Dozent mit Ihnen typische Problemstellungen und entwickelt Qualitätsstandards für die Antragsannahme. Sie reflektieren problembehaftete Situationen im Verfahren und entwickeln eigene Handlungskonzepte. Das erleichtert es Ihnen, rechtlich fundiert zu beraten und zu entscheiden, insbesondere auch, wenn Sie Anträge ablehnen müssen.

Inhalte
  • Anspruchsberechtigter Personenkreis im SGB II (Abgrenzung zum SGB XII)
  • Ausschlusstatbestände für den Bezug von Leistungen (Exkurs: Ausländerrecht)
  • Grundsätze und Qualitätsstandards im Antragsverfahren (Beweislast, Prüfung von Kontoauszügen, eheähnliche Gemeinschaften etc.)
  • Vorrangige Sozialleistungen/Erstattungsverfahren
  • Bedarfsorientierung/Bedarfsdeckungsprinzip
  • Gesprächsleitfaden (Grundlagen der Gesprächs- und Verhandlungsführung)
  • Fallbeispiele und Übungen
  • Aktuelles aus der Rechtsprechung
Bitte mitbringen SGB II, SGB XII, SGG
Das sagen unsere Teilnehmenden
  • Super Gestaltung! Verschiedene Medien eingesetzt! Teilnehmer wurden mit einbezogen.
  • Viel Bezug zur Praxis.
Termin & Anmeldung Meldestichtag Ort Leitung Preis

20.06.2017, 09:00-16:00 Uhr
21.06.2017, 09:00-16:00 Uhr

Dauer: 2,0 Tage
keine Anmeldung möglich

Münster-CoerdeMichael Grosse
Veranstaltung im nächsten Jahr
Meldestichtag:
Am Meldestichtag entscheiden wir auf der Grundlage der Anmeldungen, ob eine Veranstaltung stattfinden kann oder nicht. Darum melden Sie sich bitte zeitnah an, wenn Sie interessiert sind! Je mehr Anmeldungen bei uns eingehen, desto sicherer können wir die Veranstaltung durchführen. Selbstverständlich können Sie sich auch nach dem Meldestichtag weiterhin anmelden, sofern noch Plätze frei sind. Eine kostenfreie Abmeldung ist dann allerdings nicht mehr möglich.

Termin unpassend? Keine Anmeldung möglich? Tragen Sie sich in unsere Interessentenliste ein!