Fortbildung 2017 - Seminare

D12017 Protokolle verständlich formulieren und strukturieren
Zielgruppe

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die Protokolle schreiben

Ihr Gewinn

Bei einem Protokoll handelt es sich um einen Text, der viele Informationen enthält und dabei transparent, übersichtlich und verständlich sein muss. Sachverhalte entwickeln sich und so müssen Ereignisse, Ergebnisse und Maßnahmen angemessen dokumentiert sein. Protokolle müssen auch (oder gerade) für diejenigen nachvollziehbar sein, die nicht an einer Besprechung oder Sitzung teilgenommen haben. Außerdem stehen sie gerade häufig im Spannungsfeld von Politik und Verwaltung.

In diesem Seminar vermittelt Ihnen die Referentin, wie Sie diese Texte konzipieren und sprachlich gestalten können. In praktischen Übungen können Sie Ihre Protokolltechnik weiterentwickeln.

Inhalte
  • Welche Funktionen haben Protokolle und welche besonderen Anforderungen müssen an sie gestellt werden?
  • Welche Rolle haben diejenigen, die Protokolle schreiben, in einer Besprechung oder Sitzung?
  • Informierendes und bewertendes Schreiben - wie trennen bzw. kennzeichnen Sie Information und Bewertung in einem Protokoll?
  • Wie formulieren Sie einfach (Grundlagen der journalistischen Satzgrammatik)?
  • Wie gliedern Sie einen Text systematisch („Kompliziertes gläsern gliedern", z. B. durch fragegeleitetes Strukturieren)?
  • Wie drücken Sie sich kurz und prägnant aus und trennen Wesentliches von Unwesentlichem?
  • Wie formulieren Sie anschaulich und anregend (z.B. durch den Einsatz von grafischen bzw. optischen Hilfsmitteln)?
Hinweise Bitte reichen Sie zwei Wochen vor dem Seminar ein bis zwei Texte ein. Diese werden u. a. Grundlage der praktischen Arbeit im Seminar sein.
Das sagen unsere Teilnehmenden
  • Viele praktische Übungen - gute Veranschaulichung der Inhalte - flexibler Umgang mit Wünschen - aufmerksame Dozentin
  • gut strukturiert
Termin & Anmeldung Meldestichtag Ort Leitung Preis

08.05.2017, 09:00-16:00 Uhr
keine Anmeldung möglich

HagenTorsten Rother

11.10.2017, 09:00-16:00 Uhr
keine Anmeldung möglich

Münster-CoerdeTorsten Rother
Veranstaltung im nächsten Jahr
Meldestichtag:
Am Meldestichtag entscheiden wir auf der Grundlage der Anmeldungen, ob eine Veranstaltung stattfinden kann oder nicht. Darum melden Sie sich bitte zeitnah an, wenn Sie interessiert sind! Je mehr Anmeldungen bei uns eingehen, desto sicherer können wir die Veranstaltung durchführen. Selbstverständlich können Sie sich auch nach dem Meldestichtag weiterhin anmelden, sofern noch Plätze frei sind. Eine kostenfreie Abmeldung ist dann allerdings nicht mehr möglich.

Termin unpassend? Keine Anmeldung möglich? Tragen Sie sich in unsere Interessentenliste ein!