Fortbildung 2016 - Seminare

D43016 Psychologische Erste Hilfe - Krisenintervention
Zielgruppe
  • Beschäftigte, die Ansprechpartner vor Ort sind oder werden möchten
  • Führungskräfte, die ein Notfall-Management aufbauen wollen
Ihr Gewinn

Eine Kollege im Team ist Zeuge eine Arbeitsunfalls. Eine Kollegin wurde von Kunden bedroht. Es gibt im beruflichen Alltag viele Erlebnisse, die Menschen erschüttern können. Oft weiß man im Team nicht, ob und wie man die Betroffenen ansprechen soll. Professionelle Hilfe kann hier notwendig sein, ist jedoch nicht sofort zur Stelle. Welcher Kollege oder Vorgesetzte, welche Kollegin oder Vorgesetzte traut sich zu, sofort da zu sein?

Die Psychologische Erste Hilfe (PEH) ist ein wichtiger Beitrag, Menschen in Krisen sofort zu unterstützen. Seien Sie nicht einfach nur da, sondern bereiten auch Sie sich auf einen möglichen Einsatz vor. Denn gut vorbereitet wird es Ihnen leichter fallen, Ihre Hilfe in Krisen anzubieten.

Inhalte
  • Theoretische Grundlagen und Begriffsklärung
    • Notfall, Krise, Trauma und posttraumatische Belastungsstörung
    • Regeln der Psychologische Ersten Hilfe
    • Mit Betroffenen umgehen: Was geht, was geht nicht?
    • Mögliche kurz-, mittel- und langfristigen Reaktionen nach potenziell traumatisierenden Ereignissen
  • Bisherige Erfahrungen mit Notfällen und Extremereignissen
    • Austauschen und reflektieren
    • Eigene Kenntnisse und Erfahrungen als Helfer
  • Verhalten im Einsatzfall
    • Wie bereite ich mich bestmöglich auf einen Einsatz vor?
    • Praxisfälle proben
    • Wie und wann schließe ich einen Einsatz ab?
  • Der Einsatz ist beendet und nun? Psychohygiene
Termin & Anmeldung Meldestichtag Ort Leitung Preis

07.12.2016, 09:00-16:00 Uhr
08.12.2016, 09:00-16:00 Uhr

Dauer: 2,0 Tage
keine Anmeldung möglich

Münster-CoerdeJürgen Schramm
Veranstaltung im nächsten Jahr
Meldestichtag:
Am Meldestichtag entscheiden wir auf der Grundlage der Anmeldungen, ob eine Veranstaltung stattfinden kann oder nicht. Darum melden Sie sich bitte zeitnah an, wenn Sie interessiert sind! Je mehr Anmeldungen bei uns eingehen, desto sicherer können wir die Veranstaltung durchführen. Selbstverständlich können Sie sich auch nach dem Meldestichtag weiterhin anmelden, sofern noch Plätze frei sind. Eine kostenfreie Abmeldung ist dann allerdings nicht mehr möglich.

Termin unpassend? Keine Anmeldung möglich? Tragen Sie sich in unsere Interessentenliste ein!