Fortbildung 2017 - Seminare

L13017 Darlehen gewähren in der Grundsicherung für Arbeitssuchende nach dem SGB II
Zielgruppe

Fachkräfte, die im Bereich der Leistungsgewährung nach dem SGB II tätig sind (max. 16 Personen)

Ihr Gewinn

Haben Sie ab und zu einen Fall, in dem Sie eine Leistung als Darlehen erbringen wollen und unsicher sind, was dabei zu beachten ist?

In diesem Seminar stellt die Dozentin Begriff, Abgrenzungsfragen und Rechtscharakter von Darlehen in der Grundsicherung für Arbeitssuchende nach dem SGB II an Fallbeispielen dar.

Sie erfahren alles Wesentliche zu den gesetzlichen Grundlagen, typischen Anwendungsbereichen und Verfahrensvorschriften. Dadurch können Sie sicher und souverän Leistungen als Darlehen gewähren.

Inhalte
  • Darlehenstatbestände im SGB II
  • § 22 Abs. 2 Instandhaltungsdarlehen bei selbst bewohntem Wohneigentum
  • § 22 Abs. 6 bei Mietkautionen
  • § 22 Abs. 8 bei Mietrückständen und vergleichbaren Notlagen, insbesondere bei Energiekostenrückständen
  • § 24 Abs. 1 bei unabweisbarem Bedarf
  • Abgrenzung zum Personenkreis nach dem SGB XII
  • Abgrenzung von Mehrbedarfen nach § 21 Abs. 6 SGB II und Darlehen bei unabweisbarem Bedarf nach § 24 Abs. 1 SGB II
  • Abgrenzung zu einmaligen Bedarfen
  • Aufechnung von Dalehensforderungen bei laufenden Leistungen nach § 42a SGB II
    • Auswahl der Darlehensnehmer, Darlehensgewährung an Minderjährige
    • Beginn, Höhe und Form der Aufrechnung
    • Gesamtschuldnerhaftung
    • Rangfolge der Aufrechnung: § 42a und § 43 SGB II
    • Einbehaltung mehrerer Darlehen
  • Formen der Darlehensgewährung
  • Überblick über die Vorausetzungen für eine Dahrlehensgewährung bei Vermögen nach § 24 Abs. 5 SGB II und Sicherung von Darlehen
  • Verjährung und Verzinsung von Darlehen
  • Einbehaltung durch Verzichtserklärung nach § 46 SGB I
  • Erlass von Forderungen gem. § 44 SGB II
  • Überblick über die aktuelle Rechtsprechung der Bundes- und Landessozialgerichte
Bitte mitbringen SGB I, SGB II, SGB X, SGB XII, Taschenrechner
Das sagen unsere Teilnehmenden
  • Inhaltlich sehr aktuell, sehr abwechslungsreich gestaltet.
  • Der abwechslungsreiche Ablauf, Gruppenarbeit, Fallbeispiele, Rechtsprechung waren gut aufeinander abgestimmt.
  • Sehr anschaulich!
Termin & Anmeldung Meldestichtag Ort Leitung Preis

17.10.2017, 09:00-16:30 Uhr
keine Anmeldung möglich

Münster-CoerdeJulia Mester
Veranstaltung im nächsten Jahr
Meldestichtag:
Am Meldestichtag entscheiden wir auf der Grundlage der Anmeldungen, ob eine Veranstaltung stattfinden kann oder nicht. Darum melden Sie sich bitte zeitnah an, wenn Sie interessiert sind! Je mehr Anmeldungen bei uns eingehen, desto sicherer können wir die Veranstaltung durchführen. Selbstverständlich können Sie sich auch nach dem Meldestichtag weiterhin anmelden, sofern noch Plätze frei sind. Eine kostenfreie Abmeldung ist dann allerdings nicht mehr möglich.

Termin unpassend? Keine Anmeldung möglich? Tragen Sie sich in unsere Interessentenliste ein!