Fortbildung 2017 - Seminare

S20617 Praxis der Baumkontrolle
Zielgruppe

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter kommunaler Verwaltungen sowie Forstverwaltungen, die direkt oder indirekt mit Fragen der Verkehrssicherungspflicht bei Bäumen befasst sind.
Fachliche Vorkenntnisse aus dem Bereich Baumpflege/Baumkontrolle sind wünschenswert, aber nicht erforderlich.

Vorkenntnisse
Ihr Gewinn

Die Verkehrssicherung von Bäumen ist von großer Bedeutung, denn auch davon hängt die Sicherheit im Straßenverkehr ab. Umgestürzte Bäume haben in der Vergangenheit immer wieder dazu geführt, dass Menschen zu Schaden gekommen und hohe Sachschäden entstanden sind. Die Durchführung einer wirksamen Baumkontrolle ist unabdingbare Voraussetzung, um solche Gefahren zu vermeiden.

In diesem Praxisseminar stellt Ihnen der Referent - aufbauend auf dem Seminar zur Verkehrssicherungspflicht bei Bäumen - standort- und baumartenspezifische Merkmale vor und erläutert diese anhand einer Vielzahl von Exponaten, die zur Durchführung einer Baumkontrolle erforderlich sind.

Am Nachmittag machen Sie draußen praktische Übungen und können so die Baumkontrolle aktiv erleben und Ihr theoretisches Wissen praktisch untermauern.

Auf dieser Grundlage wird es Ihnen leichter fallen, den Zustand von Bäumen sicher zu beurteilen und kompetente Entscheidungen im Hinblick auf Ihre Verkehrssicherungspflicht zu treffen.

Inhalte
  • Vitalitätsbewertung als Parameter zur Beurteilung der Standsicherheit
  • Wuchsanomalien und Schadsymptome einordnen
  • Zwiesel- und Vergabelungsformen sicher bewerten
  • Wichtige biotische Schäden erkennen und bewerten
Bitte mitbringen Feste Schuhe und wetterfeste Kleidung sowie - falls vorhanden - einfache Kontrollwerkzeuge wie Schonhammer, Sondierstab und Splintmesser
Hinweise Anerkannt von der Architektenkammer NRW
Empfehlung Diese Veranstaltung kann für Sie interessant sein:
Termin & Anmeldung Meldestichtag Ort Leitung Preis

20.09.2017, 09:00-16:00 Uhr
keine Anmeldung möglich

Münster-CoerdeMarc Wilde
Veranstaltung im nächsten Jahr
Meldestichtag:
Am Meldestichtag entscheiden wir auf der Grundlage der Anmeldungen, ob eine Veranstaltung stattfinden kann oder nicht. Darum melden Sie sich bitte zeitnah an, wenn Sie interessiert sind! Je mehr Anmeldungen bei uns eingehen, desto sicherer können wir die Veranstaltung durchführen. Selbstverständlich können Sie sich auch nach dem Meldestichtag weiterhin anmelden, sofern noch Plätze frei sind. Eine kostenfreie Abmeldung ist dann allerdings nicht mehr möglich.

Termin unpassend? Keine Anmeldung möglich? Tragen Sie sich in unsere Interessentenliste ein!