Fortbildung 2017 - Seminare

S20717 Baum- und Gehölzwertermittlung - die Methode Koch
Zielgruppe

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus Kommunalverwaltungen, Straßenbauämtern, Naturschutz- und Forstbehörden, Landschaftsplanerinnen und Landschaftsplaner

Ihr Gewinn

Mithilfe der Baum- und Gehölzwertermittlung erhalten Sie Aufschluss über den monetären Wert von Bäumen und Gehölzen. Dies wird insbesondere dann interessant, wenn diese Schäden aufweisen oder wenn das Grundstück, auf dem sie stehen, veräußert werden soll. Die Methode Koch stellt ein geeignetes Verfahren dar, um den Wert von Bäumen und Gehölzen zu bestimmen.

In diesem Seminar stellt Ihnen der erfahrene Referent diese Methode anhand praktischer Beispiele vor und erläutert Ihnen auch die aktuelle Rechtsprechung dazu. Sie erfahren, wodurch sich die Methode Koch auszeichnet und wie Sie sie fachgerecht anwenden. Der Referent zeigt Ihnen, wie Sie auf dieser Grundlage Schäden an Bäumen und Gehölzen zuordnen und Schadenersatzansprüche bei Teil- und Totalschäden berechnen können.

Nutzen Sie die Gelegenheit, sich bei einem Profi zu informieren, und lernen Sie, wie Sie Wertermittlungen sicher und kompetent durchführen und begleiten!

Inhalte
  • Grundlagen der Baum- und Gehölzwertermittlung
  • BGH-Entscheidungen zur Methode Koch
  • Einführung in die FLL- Baumkontrollrichtlinie
  • Rabatte, Zinssatz und Mehrwertsteuer
  • Fachliche Begründung der Schadensberechnung
  • Gehölze und Bäume an unterschiedlichen Standorten bewerten und taxieren
  • Total- und Teilschäden
  • Musterberechnungen mit dem ARBOTAX-Programm
Hinweise Anerkannt von der Architektenkammer NRW
Empfehlungen Diese Veranstaltungen können für Sie interessant sein:
Termin & Anmeldung Meldestichtag Ort Leitung Preis

16.11.2017, 09:00-16:00 Uhr
keine Anmeldung möglich

Münster-CoerdeMarc Wilde
Veranstaltung im nächsten Jahr
Meldestichtag:
Am Meldestichtag entscheiden wir auf der Grundlage der Anmeldungen, ob eine Veranstaltung stattfinden kann oder nicht. Darum melden Sie sich bitte zeitnah an, wenn Sie interessiert sind! Je mehr Anmeldungen bei uns eingehen, desto sicherer können wir die Veranstaltung durchführen. Selbstverständlich können Sie sich auch nach dem Meldestichtag weiterhin anmelden, sofern noch Plätze frei sind. Eine kostenfreie Abmeldung ist dann allerdings nicht mehr möglich.

Termin unpassend? Keine Anmeldung möglich? Tragen Sie sich in unsere Interessentenliste ein!