Fortbildung 2017 - Seminare

R01017 Straßenreinigungspflicht der Gemeinde
Zielgruppe

Fachkräfte aus der Verwaltung oder des Bau-/Betriebshofes, die mit den Aufgaben der Straßenreinigung oder der Einhaltung der sich daraus ergebenden Pflichten befasst sind. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

Ihr Gewinn

Die Verunreinigung von Straßen und Landschaften nimmt immer mehr zu. Daher gewinnt die Straßenreinigung für die Gemeinden zunehmend an Bedeutung. Für die Reinigung dürfen die Gemeinden Gebühren von den Anliegern erheben, abhängig von der Art der Reinigung.

Im Rahmen des Seminars erhalten Sie einen Überblick über den räumlichen und sachlichen Umfang der Straßenreinigung. Sie erfahren, was unter einer Verkehrssicherungspflicht zu verstehen ist. Außerdem erläutert die Referentin, unter welchen Voraussetzungen die Straßenreinigung auf Anlieger übertragen werden darf.

Besprochen wird auch, wann eine Nicht- oder Schlechtleistung gegeben ist und welche Auswirkungen dies auf die Gebührenpflicht hat.

Die Referentin gibt Ihnen Tipps, was aus rechtlicher Sicht bei der Organisation und Dokumentation der Straßenreinigung zu beachten ist.

Schließlich erhalten Sie einen Einblick in ausgewählte Gerichtsurteile, sodass Sie später in der Praxis auftretende Fälle besser beurteilen können. Mit dem erworbenen Wissen zur Straßenreinigung wird es Ihnen gelingen, die Interessen Ihrer Gemeinde fundiert zu vertreten.

Inhalte
  • Räumlicher und sachlicher Umfang der Straßenreinigung
  • Übertragung der Straßenreinigung auf Anlieger
  • Nicht- und Schlechterfüllung der Reinigungspflicht und sich daraus ergebende Folgen für die Gebührenfestsetzung
  • Organisation und Dokumentation des Reinigungsdienstes
  • Besprechung von Gerichtsurteilen

 

Das sagen unsere Teilnehmenden
  • Verständliche Darstellung
  • Fragestellung zu jeder Zeit möglich
  • Praktische Fälle
  • Veranstaltung war für mich als Neueinsteiger hilfreich
Termin & Anmeldung Meldestichtag Ort Leitung Preis

23.11.2017, 09:00-13:00 Uhr
keine Anmeldung möglich

HagenCorinna Schnorbus
Meldestichtag:
Am Meldestichtag entscheiden wir auf der Grundlage der Anmeldungen, ob eine Veranstaltung stattfinden kann oder nicht. Darum melden Sie sich bitte zeitnah an, wenn Sie interessiert sind! Je mehr Anmeldungen bei uns eingehen, desto sicherer können wir die Veranstaltung durchführen. Selbstverständlich können Sie sich auch nach dem Meldestichtag weiterhin anmelden, sofern noch Plätze frei sind. Eine kostenfreie Abmeldung ist dann allerdings nicht mehr möglich.

Termin unpassend? Keine Anmeldung möglich? Tragen Sie sich in unsere Interessentenliste ein!