Fortbildung 2017 - Seminare

J21017 Fragen des Gesellschaftsrechts in der verwaltungsbehördlichen Praxis
Zielgruppe

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus dem Ordnungsamt, Umweltamt, Baubereich und Vollstreckungsbereich

Ihr Gewinn

Warum sollte ich mich in der Verwaltung mit dem Gesellschaftsrecht auskennen? Damit Sie wissen, gegen wen Sie eine ordnungsbehördliche Maßnahme richten müssen. Denn je nach Gesellschaftstyp gelten unterschiedliche Regelungen, wer für ein Verhalten ordnungsbehördlich verantwortlich ist. Sie sollten beurteilen können, ob Sie eine Personengesellschaft oder eine Körperschaft vor sich haben und welche Grundzüge für beide Typen gelten.

Darum erhalten Sie zunächst einen Überblick über das Recht der Personengesellschaften und Körperschaften. Danach geht der Dozent, ein langjähriger Praktiker, auf einzelne Probleme ein, die Ihnen in der Verwaltungspraxis mit den unterschiedlichsten Gesellschaften begegnen können. Neben der Frage der Verantwortlichkeit werden Probleme aus dem Bußgeldrecht, aus der Verwaltungsvollstreckung sowie aus der Insolvenz ein Thema sein. Das Seminar möchte Ihnen Berührungsängste mit dem Gesellschaftsrecht nehmen und Sie in die Lage versetzen, souverän die Grundregeln des Gesellschaftsrechts in Ihrem beruflichen Alltag anzuwenden.

 

Inhalte
  • Einführung
  • Begriff des Gesellschaftsrechts
  • Personengesellschaften
    • Die Gesellschaft des bürgerlichen Rechts (GbR)
    • Die offene Handelsgesellschaft (OHG)
    • Die Kommanditgesellschaft (KG)
    • Die GmbH & Co. KG
  • Körperschaften
    • Der Verein
    • Die Aktiengesellschaft (AG)
    • Die Gesellschaft mit beschränkter Haftung (GmbH)
    • Die englische Limited
  • Einzelprobleme in der Verwaltungspraxis in Verbindung mit Gesellschaften und Körperschaften
    • Wer ist der richtige Adressat von behördlichen Schreiben/Be­scheiden?
    • Wen treffen Mitwirkungs-/Anmeldepflichten gegenüber der Behörde?
    • Wer ist ordnungsrechtlich verantwortlich?
    • Wer ist aus der Sicht der Verwaltung der richtige Adressat von Forderungen?
    • Gegen wen richtet sich die Verwaltungsvollstreckung?
    • Probleme im Falle der Insolvenz
    • Problemstellungen im Bußgeldrecht
Das sagen unsere Teilnehmenden
  • Gute Fallbeispiele und Erklärungen
  • Dozent war gut informiert, man bekam auf jede Frage eine Antwort
  • Netter Umgang und riesengroßes Fachwissen
  • Termin & Anmeldung Meldestichtag Ort Leitung Preis

    16.11.2017, 09:00-16:00 Uhr
    keine Anmeldung möglich

    Münster-CoerdeHans-Ulrich Seidel
    Veranstaltung im nächsten Jahr
    Meldestichtag:
    Am Meldestichtag entscheiden wir auf der Grundlage der Anmeldungen, ob eine Veranstaltung stattfinden kann oder nicht. Darum melden Sie sich bitte zeitnah an, wenn Sie interessiert sind! Je mehr Anmeldungen bei uns eingehen, desto sicherer können wir die Veranstaltung durchführen. Selbstverständlich können Sie sich auch nach dem Meldestichtag weiterhin anmelden, sofern noch Plätze frei sind. Eine kostenfreie Abmeldung ist dann allerdings nicht mehr möglich.

    Termin unpassend? Keine Anmeldung möglich? Tragen Sie sich in unsere Interessentenliste ein!