Fortbildung 2018 - Seminare

H45918 Betriebliche Altersversorgung (inklusive VBL und ZV) - Entgeltumwandlung und Versorgungsempfänger
Zielgruppe

Beschäftigte aus den Lohnabrechnungs- und Personalabteilungen und alle, die sich mit dieser Materie auseinandersetzen - auch ohne Vorkenntnisse

Ihr Gewinn

Die Höhe der Renten wird immer unsicherer, und deshalb wird die betriebliche Altersversorgung für die Beschäftigten immer wichtiger. Durch das Alterseinkünftegesetz ist die steuerliche Behandlung sämtlicher Aufwendungen für die Altersvorsorge und für Altersbezüge neu geregelt worden. Das führt fortlaufend zu Veränderungen in einem Bereich, von dem jeder betroffen ist. Wenn Sie in der Personalabteilung beschäftigt sind, müssen Sie mit allen Vorschriften vertraut sein, sodass Sie die Regelungen rechtssicher anwenden und die Beschäftigten richtig beraten können.

Erfahren Sie in diesem Seminar Antworten auf Fragen wie z. B.: Wie sind die Auswirkungen auf Versorgungswerke? Welcher Handlungsbedarf besteht für Arbeitgeber?

Inhalte
  • BAV und Sozialversicherung
    • Das gesetzliche Rentensystem in Deutschland
    • Vergleich zwischen privater und betrieblicher Vorsorge
    • Änderungen am 01.01.2005
    • Vom Drei-Säulen-Modell zum Drei-Schichten-Modell
  • BAV
    • Allgemeines
    • Durchführungswege und ihre Unterschiede
    • Versorgung Bund und Länder (VBL), Zusatzversorgungskassen (ZVK)
  • Steuerliche Förderung
    • § 3 Nr. 63 EStG
    • § 40 b EStG
  • Änderungen in der privaten Altersvorsorge
  • Portabilität
  • "Riester-Rente"
  • Besteuerung der Altersbezüge
  • Altersversorgung versus Kapitalanlage
  • Nachgelagerte Besteuerung
  • Altersentlastungsbetrag
Termin & Anmeldung Meldestichtag Ort Leitung Preis

27.04.2018, 09:00-12:30 Uhr
keine Anmeldung möglich

Münster-CoerdeKaren Flügel
Meldestichtag:
Am Meldestichtag entscheiden wir auf der Grundlage der Anmeldungen, ob eine Veranstaltung stattfinden kann oder nicht. Darum melden Sie sich bitte zeitnah an, wenn Sie interessiert sind! Je mehr Anmeldungen bei uns eingehen, desto sicherer können wir die Veranstaltung durchführen. Selbstverständlich können Sie sich auch nach dem Meldestichtag weiterhin anmelden, sofern noch Plätze frei sind. Eine kostenfreie Abmeldung ist dann allerdings nicht mehr möglich.

Termin unpassend? Keine Anmeldung möglich? Tragen Sie sich in unsere Interessentenliste ein!