Fortbildung 2018 - Seminare

J10318 Die Europawahl 2019 vorbereiten und durchführen
Zielgruppe

Fach- und Führungskräfte in den Wahlämtern, die die Europawahl organisieren

Ihr Gewinn

Voraussichtlich im Mai oder Juni 2019 wird die Europawahl stattfinden. Es handelt sich um die neunte Direktwahl zum Europäischen Parlament, bei der laut Art. 14 Abs. 2 EU-Vertrag 751 Abgeordnete gewählt werden. Sie ist voraussichtlich die erste Wahl zum Europäischen Parlament nach dem Austritt des Vereinigten Königreiches aus der EU.

Die Organisation einer Europawahl ist für Sie als Mitarbeiterin und Mitarbeiter im Wahlamt wegen vieler Besonderheiten von erheblichem Interesse. Um rechtzeitig vorbereitet zu sein, sollten Sie dieses Seminar besuchen!

Unter Einbeziehung der vielfältigen gesetzlichen Neuerungen und der aktuellen Rechtsprechung zeigt Ihnen der Referent, wie Sie die Europawahl in Ihrer Kommune rechtssicher vorbereiten und durchführen. Er geht dabei insbesondere auf die Unterschiede zu anderen Wahlen ein. Sie erfahren, welche typischen Fehlerquellen es gibt und und wie Sie diese vermeiden können.

Der Referent ist als Sachverständiger von Parlamenten zu Novellierungen des Wahlrechts hinzugezogen worden und ist Kommentator der Europawahlordnung.

Nutzen Sie die Gelegenheit, sich bei einem erfahrenen Experten umfassend und aktuell zu informieren!

Inhalte
  • Grundlagen der Europawahl
    • Gesetzliche Neuregelungen zur Wahl 2019
    • Wahlsystem
  • Nominierungsverfahren, Wahlvorschläge und Stimmzettel
    • Wählbarkeit
    • Nominierung der Parteien
    • Prüfungsverfahren durch Kreis- bzw. Stadtwahlleiter
    • Begleitende Aufgaben durch die Gemeindebehörde
    • Stimmzettel herstellen, drucken und verteilen
  • Wahlrecht, Wählerverzeichnis und Briefwahlgeschäft
    • Aktives Wahlrecht (insbesondere Auslandsdeutsche und Unionsbürger)
    • Wählerverzeichnis
    • Organisation der Briefwahl
  • Stellung der Wahlorgane und Wahlbehörde
    • Überblick über die Wahlorgane bei der Europawahl
    • Kreiswahlleiter und Kreiswahlausschuss
    • Stadtwahlleiter und Stadtwahlausschuss
    • Schwerpunkt: Wahlvorstände
      • Rechtsstellung
      • Wahlhelfer gewinnen
      • Bedienstete heranziehen
      • Wahlvorstände schulen
  • Wahlbezirke, Wahlräume und Wahlbekanntmachungen
    • Wahlbezirke einteilen
    • Wahlräume auswählen und einrichten
    • Wesentliche Wahlbekanntmachung der Kreis- bzw. Stadtwahlleiter und Gemeindebehörden
  • Ermittlung und Feststellung des Wahlergebnisses
    • Auszählung, Schnellmeldungen und Wahlniederschriften
    • Vorläufige und amtliche Ergebnisfeststellung
  • Verhalten der Kommunalverwaltung während des Wahlkampfes
    • Grenzen der Wahlwerbung am Wahltag
    • Plakatierungen, Infostände etc.
  • Anstehende Termine und Aufgaben im Einzelnen
Termin & Anmeldung Meldestichtag Ort Leitung Preis

22.11.2018, 09:00-16:00 Uhr

29.10.2018Münster-CoerdeProf. Dr. Frank Bätge
195,00 €
Meldestichtag:
Am Meldestichtag entscheiden wir auf der Grundlage der Anmeldungen, ob eine Veranstaltung stattfinden kann oder nicht. Darum melden Sie sich bitte zeitnah an, wenn Sie interessiert sind! Je mehr Anmeldungen bei uns eingehen, desto sicherer können wir die Veranstaltung durchführen. Selbstverständlich können Sie sich auch nach dem Meldestichtag weiterhin anmelden, sofern noch Plätze frei sind. Eine kostenfreie Abmeldung ist dann allerdings nicht mehr möglich.

Termin unpassend? Keine Anmeldung möglich? Tragen Sie sich in unsere Interessentenliste ein!