Fortbildung 2018 - Seminare

E21218 Schwierig - aber lösbar: So bewältigen Sie Konfliktsituationen durch moderne Gesprächsführung und angemessene Strategien
Zielgruppe

Interessierte aller Bereiche

Ihr Gewinn

Wo Menschen zusammen leben oder arbeiten, entstehen Konflikte. Diese haben ihren Sinn, vor allem dann, wenn man sie als Chance begreift, Beziehungen zu klären.

Die Technik der situativen Gesprächsführung bei Konflikten kann Ihnen dabei helfen, schwierige Situationen im Arbeitsalltag durch Gespräche zu bewältigen. Darum lernen Sie in diesem Seminar, Spannungen kooperativ zu lösen, damit Sie wieder zielorientiert arbeiten können.

Inhalte
  • Merkmale von Konflikten; offene und verdeckte Konflikte als (notwendige) Gruppenprozesse frühzeitig erkennen
  • Kooperative Konfliktbewältigung einüben
    • Erregung bewältigen, konstruktiv denken
    • Vertrauen herstellen, Provokationen vermeiden
    • Offen kommunizieren
    • Probleme lösen in drei Schritten
    • Vereinbarungen treffen und protokollieren
    • Persönliche Verarbeitung: echte Kompromisse schließen, Verzicht üben, sich neu orientieren
  • Situative Konfliktgesprächsführung
    • Aktive Wahrnehmung einüben, verständnisvoll zuhören
    • Förderndes und hemmendes Verhalten in Gesprächen
    • Vier Stufen des situativen Konfliktgesprächs
    • Partnerschaftliche Gesprächsführung
    • Balance zwischen Nähe und Distanz herstellen
    • Kollegiale Supervision zur Konfliktgesprächsführung, Feedback-Methode

 

Das sagen unsere Teilnehmenden
  • Die Dozentin ging sehr auf die Bedürfnisse der Teilnehmenden ein.
  • Gefallen hat mir die lebendige, interessante Darbietung der Inhalte und die sich daraus ergebende Interaktion in der Gruppe.
  • praxisnah
    wertschätzend
  • fachlich Top!
Termin & Anmeldung Meldestichtag Ort Leitung Preis

07.05.2018, 09:00-16:00 Uhr
08.05.2018, 09:00-16:00 Uhr

Dauer: 2,0 Tage
keine Anmeldung möglich

BielefeldBarbara Kamphusmann

17.09.2018, 09:00-16:00 Uhr
18.09.2018, 09:00-16:00 Uhr

Dauer: 2,0 Tage
keine Anmeldung möglich

Münster-CoerdeBarbara Kamphusmann
Meldestichtag:
Am Meldestichtag entscheiden wir auf der Grundlage der Anmeldungen, ob eine Veranstaltung stattfinden kann oder nicht. Darum melden Sie sich bitte zeitnah an, wenn Sie interessiert sind! Je mehr Anmeldungen bei uns eingehen, desto sicherer können wir die Veranstaltung durchführen. Selbstverständlich können Sie sich auch nach dem Meldestichtag weiterhin anmelden, sofern noch Plätze frei sind. Eine kostenfreie Abmeldung ist dann allerdings nicht mehr möglich.

Termin unpassend? Keine Anmeldung möglich? Tragen Sie sich in unsere Interessentenliste ein!