Fortbildung 2018 - Seminare

H01518 Die Finanzierung von Rats- und Kreistagsarbeit
Zielgruppe

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die mit der Rats-, Kreistags- und Ausschussarbeit befasst sind; Rats-, Kreistags- und Ausschussmitglieder

Ihr Gewinn

Finanzielle Mittel sind auch in der kommunalpolitischen Arbeit unentbehrlich. Umso wichtiger ist es zu wissen, wie Mandatsträgerinnen und -träger und Fraktionen finanziert werden. Die Gemeinde- und Kreisordnung NRW sowie die Entschädigungsverordnung enthalten hierzu eine Reihe von Bestimmungen; dazu kommen einige steuerliche Vorschriften.

In diesem Seminar gibt Ihnen der Dozent anhand der aktuellen Rechtsprechung und Literatur einen Überblick darüber, wie Verdienstausfall und Aufwandsentschädigung für Rats- und Kreistagsmitglieder geltend gemacht werden können und wie Fraktionen finanziert werden. Er geht zudem auf Besonderheiten für Gruppen und einzelne Ratsmitglieder ein.

So können Sie in Zukunft Abrechnungen der Mandatsträgerinnen und -träger rechtssicher bearbeiten!

Inhalte
  • Welche Unterschiede gibt es zwischen Verdienstausfall und Aufwandsentschädigung für Rats- und Kreistagsmitglieder?
  • Welche Besonderheiten gelten für Fraktionsvorsitzende und ehrenamtliche Bürgermeisterinnen bzw. Bürgermeister?
  • Wie wird die Fraktionsarbeit finanziert?
  • Welche Besonderheiten gelten für Gruppen sowie für einzelne Ratsmitglieder?
  • Welche steuerlichen Aspekte sind zu beachten?
  • Wie ist die Fraktionsarbeit von der allgemeinen Parteiarbeit hinsichtlich der Finanzierung abzugrenzen?
Bitte mitbringen Gemeinde-/Kreisordnung NRW, Entschädigungsverordnung
Das sagen unsere Teilnehmenden
  • Praxisnah und aktuell
Termin & Anmeldung Meldestichtag Ort Leitung Preis

18.04.2018, 09:00-16:00 Uhr
keine Anmeldung möglich

Münster-CoerdeChristoph Beyer
Meldestichtag:
Am Meldestichtag entscheiden wir auf der Grundlage der Anmeldungen, ob eine Veranstaltung stattfinden kann oder nicht. Darum melden Sie sich bitte zeitnah an, wenn Sie interessiert sind! Je mehr Anmeldungen bei uns eingehen, desto sicherer können wir die Veranstaltung durchführen. Selbstverständlich können Sie sich auch nach dem Meldestichtag weiterhin anmelden, sofern noch Plätze frei sind. Eine kostenfreie Abmeldung ist dann allerdings nicht mehr möglich.

Termin unpassend? Keine Anmeldung möglich? Tragen Sie sich in unsere Interessentenliste ein!