Fortbildung 2017 - Seminare

L20817 Das 3. Pflegestärkungsgesetz - aktuelle Fragen
Zielgruppe

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Sozialhilfeträger, der Pflegestützpunkte und der freien Träger

Ihr Gewinn

Nachdem das 3. Pflegestärkungsgesetz in Kraft getreten ist, ergeben sich sowohl bei Bestands- wie bei Neufällen aufgrund lückenhafter und widersprüchlicher gesetzlicher Regelungen eine Reihe von Problemen bei der Rechtsanwendung.

Für diese Probleme stellt der Dozent praktisch umsetzbare Lösungsvorschläge bei der ambulanten Hilfe zur Pflege vor. Zum Zeitpunkt der Veranstaltung werden auch schon vereinzelte sozialgerichtliche Entscheidungen vorliegen, die er mit einbezieht. Außerdem geht er auf die Auswirkungen der neuen Konkurrenzregelungen zwischen Eingliederungshilfe- und Pflegeleistungen ein. Und zum Zeitpunkt der Veranstaltung dürfte sich der Rahmen für die künftig noch verbleibenden Aufgaben der örtlichen Sozialhilfeträger bei pflegebedürftigen Menschen mit Mehrfachbehinderung abzeichnen.

Diese aktuellen Informationen werden Sie dabei unterstützen, die Leistungen bei der Hilfe zur Pflege rechtssicher zu gewähren. Nicht verpassen!

 

Inhalte
  • Bestandsschutz nach dem 01.01.2017
  • Überleitung der Pflegestufen in Pflegegrade
  • Hilfe zur Weiterführung des Haushaltes
  • Häusliche Pflegehilfe als ambulante Sachleistung
  • Körperbezogene Pflegemaßnahmen und pflegerische Betreuungsmaßnahmen
  • Konkurrenz zwischen Pflegeversicherungsleistungen, Hilfe zur Pflege und Eingliederungshilfe ab 2017 und ab 2020
  • Entlastungsbetrag
  • Begutachtung des Grades der Selbstständigkeit in der Sozialhilfe
Das sagen unsere Teilnehmenden
  • Praxisnahe Darstellung, alle Fragen beantwortet!
  • gute Beispiele zur Verdeutlichung
Termin & Anmeldung Meldestichtag Ort Leitung Preis

12.09.2017, 09:00-16:00 Uhr
keine Anmeldung möglich

Münster-CoerdeDr. Jörg Tänzer
Veranstaltung im nächsten Jahr
Meldestichtag:
Am Meldestichtag entscheiden wir auf der Grundlage der Anmeldungen, ob eine Veranstaltung stattfinden kann oder nicht. Darum melden Sie sich bitte zeitnah an, wenn Sie interessiert sind! Je mehr Anmeldungen bei uns eingehen, desto sicherer können wir die Veranstaltung durchführen. Selbstverständlich können Sie sich auch nach dem Meldestichtag weiterhin anmelden, sofern noch Plätze frei sind. Eine kostenfreie Abmeldung ist dann allerdings nicht mehr möglich.

Termin unpassend? Keine Anmeldung möglich? Tragen Sie sich in unsere Interessentenliste ein!