Fortbildung 2018 - Seminare

H43618 Befristete Arbeitsverhältnisse
Zielgruppe

Personalsachbearbeiterinnen bzw. -sachbearbeiter und Beschäftigte, die sich mit dem Arbeitsrecht des öffentlichen Dienstes befassen

Ihr Gewinn

Das Thema "Befristung von Arbeitsverhältnissen" gehört zu den konfliktreichsten Themen im öffentlichen Arbeitsrecht. Um hier rechtssicher zu agieren, benötigen Sie daher rechtliches Handwerkszeug, das Ihnen dieses Seminar liefert.

Der Dozent zeigt die Unterschiede der einzelnen Befristungsgrundarten auf und stellt Voraussetzungen des Schriftformerfordernisses, der Sachgrundbefristung und der sachgrundlosen Befristung dar. Hierbei hebt er die Besonderheiten des Befristungsrechts im öffentlichen Dienst hervor. Das Seminar beschäftigt sich zudem mit der Problematik sogenannter Kettenbefristungen und der Möglichkeit, Fehler bei der Befristung eines Arbeitsverhältnisses zu heilen.

Im Rahmen dieses Seminars erläutert Ihnen der Dozent alle rechtlichen Problemfelder des Befristungsrechts praxisnah anhand der aktuellen höchstrichterlichen Rechtsprechung. Ziel ist es, Ihnen die Fallstricke dieses Rechtsgebietes aufzuzeigen und praxisgerechte Lösungsstrategien anzubieten.

Inhalte
  • Abschluss eines befristeten Arbeitsvertrages - Schriftformgebot
  • Die Sachgrundbefristung
  • Die sachgrundlose Befristung
  • Zulässigkeit von Kettenbefristungen
  • Befristungskontrolle
  • Folgen einer unwirksamen Befristung
  • Beendigungsmöglichkeiten
  • Weiterbeschäftigung über das Befristungsende hinaus
  • Besonderheiten des TVöD
  • Beteiligungsrechte der Personalvertretung
Bitte mitbringen TzBfG, TVöD/TV-L
Das sagen unsere Teilnehmenden
  • guter Praxisbezug, hohe Fachkompetenz des Dozenten
Termin & Anmeldung Meldestichtag Ort Leitung Preis

02.03.2018, 09:00-16:00 Uhr
keine Anmeldung möglich

HagenProf. Dr. Boris Hoffmann
Veranstaltung im nächsten Jahr
Meldestichtag:
Am Meldestichtag entscheiden wir auf der Grundlage der Anmeldungen, ob eine Veranstaltung stattfinden kann oder nicht. Darum melden Sie sich bitte zeitnah an, wenn Sie interessiert sind! Je mehr Anmeldungen bei uns eingehen, desto sicherer können wir die Veranstaltung durchführen. Selbstverständlich können Sie sich auch nach dem Meldestichtag weiterhin anmelden, sofern noch Plätze frei sind. Eine kostenfreie Abmeldung ist dann allerdings nicht mehr möglich.

Termin unpassend? Keine Anmeldung möglich? Tragen Sie sich in unsere Interessentenliste ein!