Fortbildung 2018 - Seminare

P03418 Baustelle Schule! - Die Schulbaurichtlinie NRW und andere Rechtsgrundlagen
Zielgruppe

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Bauaufsichts- und Schulbehörden sowie des Gebäudemanagements, Architektinnen und Architekten, Ingenieurinnen und Ingenieure

 

Ihr Gewinn

Gerade durch die anhaltende schulpolitische Diskussion um verschiedene Schulformen ist ein Anpassungsbedarf der bestehenden Schulgebäude durch Um- oder Neubau gegeben. Grund genug, sich mit den aktuellen rechtlichen Grundlagen zu beschäftigen!

Im Vordergrund des Seminars steht die Schulbaurichtlinie, die zuletzt 2011 novelliert wurde. Eine rechtliche Anpassung wird aufgrund der neuen Landesbauordnung NRW für 2018 erwartet. Der Referent geht daher auf aktuelle Entwicklungen zur Schulbaurichtlinie ein. Er stellt Ihnen aber auch weitergehende rechtliche Grundlagen vor, wie z. B. die Inhalte der Prüfverordnung NRW oder der Sonderbauverordnung (Teil 1), die Sie in Ihrer Praxis bei wiederkehrenden Prüfungen oder temporären Nutzungsänderungen berücksichtigen müssen.

Verschaffen Sie sich einen umfassenden und aktuellen Überblick!

Inhalte
  • Schulbaurichtlinie
    • Anwendungsbereich
    • Anforderungen an Bauteile
    • Rettungswege
    • Technische Anlagen
  • Wiederkehrende Prüfung unter Anwendung der PrüfVO NRW
    • Eigenverantwortlichkeit des Eigentümers
    • Prüfsachverständige
    • Prüfungszeiträume
    • Grundsätze der PrüfVO NRW
  • Anwendung der Sonderbauverordnung (SBauVO Teil 1) auch in Schulgebäuden
    • Foyer und Turnhalle als temporäre Veranstaltungsorte
    • Rettungswege von Versammlungsstätten
    • Technische Anlagen
    • Sicherheitskonzept
  • Beispiele aus der Praxis
Hinweise Anerkannt von der Architektenkammer NRW und der Ingenieurkammer-Bau NRW
Das sagen unsere Teilnehmenden
  • Sehr praxisnah
  • Anschaulich vermittelt
Empfehlung Diese Veranstaltung kann für Sie interessant sein:
Termin & Anmeldung Meldestichtag Ort Leitung Preis

19.09.2018, 09:00-16:00 Uhr

22.08.2018Münster-CoerdeManfred Müser
165,00 €
Meldestichtag:
Am Meldestichtag entscheiden wir auf der Grundlage der Anmeldungen, ob eine Veranstaltung stattfinden kann oder nicht. Darum melden Sie sich bitte zeitnah an, wenn Sie interessiert sind! Je mehr Anmeldungen bei uns eingehen, desto sicherer können wir die Veranstaltung durchführen. Selbstverständlich können Sie sich auch nach dem Meldestichtag weiterhin anmelden, sofern noch Plätze frei sind. Eine kostenfreie Abmeldung ist dann allerdings nicht mehr möglich.

Termin unpassend? Keine Anmeldung möglich? Tragen Sie sich in unsere Interessentenliste ein!