Fortbildung 2018 - Seminare

L53018 Wohngeld und SGB II - Was Sie im Wohngeldamt unbedingt vom SGB II wissen und verstehen müssen
Zielgruppe

Beschäftigte der Wohngeldstellen

Ihr Gewinn

Wenn Sie im Wohngeldamt arbeiten, ist das Jobcenter für sie ein wichtiger und manchmal auch schwieriger Partner. Die „Spielregeln“ des SGB II sind für Sie als Dritte oft nicht leicht zu durchschauen. Hierzu trägt auch die hohe Änderungsdynamik im SGB II mit bei.

Die Schwierigkeiten beginnen vielfach schon beim Verstehen der Berechnungen und des SGB II Bescheides.

Hier kann Sie unser Seminar unterstützen!

Der Dozent verschafft Ihnen praxisnahes Wissen über die Struktur und Praxis des SGB II. Sie werden Ihre Schnittstellen zum SGB II professioneller bearbeiten und Kunden besser beraten können. Zudem werden Sie leichter erkennen können, ob ein Anspruch auf SGB II oder auf Wohngeld gegeben ist.

Inhalte
  • SGB II Bescheide verstehen
  • Übersteigendes Einkommen von ausgeschlossenen Personen im SGB II Bescheid
  • Bedarfsgemeinschaften/Haushaltsgemeinschaften im SGB II/eigene BG mit 25 Jahren
  • Die Berechnung von Einkommen und die Horizontalberechnung
  • Die Bedarfsberechnung im SGB II und die Plausibilitätsprüfung im WOGG
  • Mittelbarer und unmittelbarer Transferleistungsempfänger
  • Die Nutzung des KIZ-Rechners
  • Rückforderungen und Darlehen im SGB II und ein möglicher Wohngeldanspruch
  • Sozialgeld/Arbeitslosengeld II und Abgrenzung zum SGB XII
  • Vermeidung des Antragskreislaufes
  • Kinderwohngeld und SGB II
  • Schwierigkeiten mit Erstattungsansprüchen mit dem JC
  • Wohngeld und SGB II nach UVG Änderung ab 7/2017
  • Studenten im SGB II und im Wohngeld
  • Dauer des Ausschlusses im WOG bei TL-Bezug
Termin & Anmeldung Meldestichtag Ort Leitung Preis

24.04.2018, 09:00-16:00 Uhr

27.03.2018Münster-CoerdeFriedhelm Hagen
160,00 €
Meldestichtag:
Am Meldestichtag entscheiden wir auf der Grundlage der Anmeldungen, ob eine Veranstaltung stattfinden kann oder nicht. Darum melden Sie sich bitte zeitnah an, wenn Sie interessiert sind! Je mehr Anmeldungen bei uns eingehen, desto sicherer können wir die Veranstaltung durchführen. Selbstverständlich können Sie sich auch nach dem Meldestichtag weiterhin anmelden, sofern noch Plätze frei sind. Eine kostenfreie Abmeldung ist dann allerdings nicht mehr möglich.

Termin unpassend? Keine Anmeldung möglich? Tragen Sie sich in unsere Interessentenliste ein!