Fortbildung 2018 - Seminare

L15618 Ansprüche von Ausländern im SGB II - ein Seminar für Praktiker
Zielgruppe

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Jobcenter und in Optionskommunen, Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

Ihr Gewinn

Wenn Sie im Jobcenter arbeiten, müssen Sie sich auch oft mit dem Thema "Ansprüche von Ausländern" beschäftigen. Hier gibt es auch viele Unsicherheiten, wie mit diesen umzugehen ist. Auch die Rechtsprechung hierzu ist nicht immer eindeutig, sondern eher widersprüchlich.

Hier in diesem Seminar erfahren Sie:

  • wie Sie korrekt Ausschlussgründe des § 7 SGB II anwenden
  • wann Arbeitnehmertätigkeit/Selbstständigkeit vorliegt
  • wann und wie lange Arbeitnehmereigenschaft nach dem Ausscheiden erhalten bleibt
  • wie Sie bei Zweifel an Arbeitnehmertätigkeit/Scheinselbstständigkeit vorgehen können
  • wann Familiennachzug kritisch ist
  • wie Sie Übergänge aus dem AsylbLG gestalten können
  • was nach dem Entzug der Freizügigkeit geschieht
  • die Bedeutung der aktuellen Rechtsprechung des BSG und LSG für SGB II und SGB XII
  • wo Sie wichtige Arbeitshilfen und Informationen finden können

Es ist ein Seminar aus der Praxis für die Praxis, das Ihnen hilft, handlungsfähig zu bleiben. Sie erhalten Unterstützung, um anfallende Rechtsfragen gerichtssicher zu lösen und Ihren persönlichen Methodenkoffer zu erweitern.

Inhalte
  • Freizügigkeitsgesetz
    • Welche Freizügigkeitsgründe kennt das Gesetz?
    • Was passiert nach Feststellung des Verlustes der Freizügigkeit?
    • Welche Sozialleistung ist unkritisch?
  • Aufenthaltsgesetz
    • Welche Titel führen in das SGB II?
    • Ist der Bezug von Sozialleistungen kritisch im Sinne des AufenthG?
    Arbeit/Selbständigkeit/Scheinselbständigkeit
    • Kriterien von Arbeit/Selbständigkeit
    • Handlungsansätze bei Zweifel
    • Erhalt/Verlust der Arbeitnehmereigenschaft nach unverschuldeter Arbeitslosigkeit
    • Das Problem bei ausschließlicher Arbeitssuche und Strategien von Beratungsstellen
    Familie
    • Familiennachzug zu EU-Bürgern/Drittstaatlern
    • Der weitläufige Familienbegriff im Freizügigkeitsgesetz
    Gesetz zur Regelung von Ansprüchen ausländischer Personen in der Grundsicherung
    • Verweis aus dem SGB II in das SGB XII
    • Informationspflicht an die Ausländerbehörde
    • Rechtsprechung Existenzsicherung Unionsbürger
Bitte mitbringen SGB II, Freizügigkeitsgesetz
Das sagen unsere Teilnehmenden
  • Informationsvielfalt, Fallbeispiele
  • Urteile passend zitiert und mitgeteilt
Empfehlung Diese Veranstaltung kann für Sie interessant sein:
Termin & Anmeldung Meldestichtag Ort Leitung Preis

23.04.2018, 09:00-16:00 Uhr
keine Anmeldung möglich

Münster-CoerdeFriedhelm Hagen
Meldestichtag:
Am Meldestichtag entscheiden wir auf der Grundlage der Anmeldungen, ob eine Veranstaltung stattfinden kann oder nicht. Darum melden Sie sich bitte zeitnah an, wenn Sie interessiert sind! Je mehr Anmeldungen bei uns eingehen, desto sicherer können wir die Veranstaltung durchführen. Selbstverständlich können Sie sich auch nach dem Meldestichtag weiterhin anmelden, sofern noch Plätze frei sind. Eine kostenfreie Abmeldung ist dann allerdings nicht mehr möglich.

Termin unpassend? Keine Anmeldung möglich? Tragen Sie sich in unsere Interessentenliste ein!