Fortbildung 2018 - Seminare

L50318 Systematische Einführung in das Wohngeld
Zielgruppe

Beschäftigte der Wohngeldbehörden mit geringen oder ohne Vorkenntnisse

Ihr Gewinn

Das Wohngeld ist durch die Reform 2016 mehr in den Fokus der Bevölkerung gerückt und es können wieder mehr Personen eine Förderung erhalten. Dadurch ist auch die Zahl der Sachbearbeiterinnen und Sachbearbeiter in den Wohngeldstellen gestiegen.

Sind Sie neu in der Wohngeldstelle oder werden dort bald eingesetzt? Oder müssen Sie in einer anderen Aufgabe Grundlagenkenntnisse des Wohngeldrechts haben? Dann sind Sie in unserer Veranstaltung richtig!

Ziel dieses Seminars ist es, Ihnen anwendungsfähiges Grundwissen über das Wohngeldrecht systematisch zu vermitteln und Sie somit für Ihre neue Aufgabe gut vorzubereiten, bzw. bereits erworbenes Grundwissen zu vertiefen und zu stärken. Sie können sich anschließend im Wohngeldgesetz orientieren und Wohngeldanträge bearbeiten.

Die Dozenten vermitteln Ihnen die Eckpfeiler der Antragsberechtigung, zeigen Ihnen die Abgrenzung zu anderen Sozialleistungen auf und die wichtigsten Grundlagen, um einen Anspruch zu ermitteln. Dazu arbeiten sie mit praxisbezogenen Beispielen und Materialien, sodass Sie auf Ihre Aufgabe gut vorbereitet sind!

 

Inhalte
  • Allgemeiner Einstieg
    • Sinn und Zweck des Wohngeldes
    • Grundlagen der Wohngeldberechnung
    • Abgrenzung Miet- und Lastenzuschuss
    • Wohngeldberechtigung - wer hat einen Anspruch?

  • Miete und Belastung
    • Welche Bestandteile der Miet- und Mietnebenkosten sind wohngeldfähig?
    • Welche Nachweise werden benötigt?
    • Exkurs: Kapitaldienst und Besonderheiten bei der Lastenberechnung
    • Mietstufen / Miethöchstgrenzen (Beispiele)
  • Einkommen
    • Abgrenzung von wohngeldfördernden und wohngeldschädlichen Einkommensarten
    • Wie hoch darf das Einkommen sein? (Berechnungsbeispiele)
    • Typische Einkommensarten und Umfang der Nachweise (praktische Beispiele)
    • Pauschaler Abzug, Freibeträge und Werbungskosten
    • Vermögen beim Wohngeld und missbräuchliche Inanspruchnahme
  • Neufeststellung des Wohngeldes nach erfolgter Bewilligung
    • Exkurs: Rücknahme von Wohngeldbescheiden
  • Mitwirkungs- und Mitteilungspflichten der Antragsteller und Bezieher von Wohngeld
    • Exkurs: automatisierter Datenabgleich
  • Rechtliche Anforderung und Betrachtung / Besprechung des "fertigen" Bescheides

Bitte mitbringen Wohngeldgesetz
Empfehlungen Diese Veranstaltungen können für Sie interessant sein:
Termin & Anmeldung Meldestichtag Ort Leitung Preis

12.03.2018, 09:00-16:00 Uhr
13.03.2018, 09:00-16:00 Uhr

Dauer: 2,0 Tage
keine Anmeldung möglich

BielefeldKarsten Löpp
Kerstin Ohlmer
Meldestichtag:
Am Meldestichtag entscheiden wir auf der Grundlage der Anmeldungen, ob eine Veranstaltung stattfinden kann oder nicht. Darum melden Sie sich bitte zeitnah an, wenn Sie interessiert sind! Je mehr Anmeldungen bei uns eingehen, desto sicherer können wir die Veranstaltung durchführen. Selbstverständlich können Sie sich auch nach dem Meldestichtag weiterhin anmelden, sofern noch Plätze frei sind. Eine kostenfreie Abmeldung ist dann allerdings nicht mehr möglich.

Termin unpassend? Keine Anmeldung möglich? Tragen Sie sich in unsere Interessentenliste ein!