Fortbildung 2018 - Seminare

P03218 Betreiberverantwortung und Delegation - was heißt das in einer Versammlungsstätte?
Zielgruppe

(Kommunale) Betreiber von Versammlungsstätten oder Gebäuden, in denen Veranstaltungen durchgeführt werden, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus dem Gebäude-/Facilitymanagement, Veranstalterinnen und Veranstalter, Technikerinnen und Techniker, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Agenturen

Ihr Gewinn

Der Begriff Betreiberverantwortung ist gemeinhin bekannt. Gesetze wie die Sonderbauverordnung legen Aufgaben und Verantwortlichkeiten für den Betreiber fest. Wer ist aber überhaupt Betreiber einer Versammlungsstätte und welche Aufgaben hat er zu erfüllen?

Viele Versammlungsstätten werden von einer Betriebsgesellschaft, einem Amt oder einer Abteilung betrieben; die bauliche Unterhaltung hat jedoch das Land oder die Kommune oder eine andere Organisationseinheit inne. Wer ist dann eigentlich für was verantwortlich?

Außerdem darf nicht jede Aufgabe an jeden Beschäftigten delegiert werden. Die SBauVO, aber auch der Arbeitsschutz und die Unfallverhütungsvorschriften fordern für die Übernahme bestimmter Aufgaben entsprechende Qualifikationen. Der Betreiber hat eine Delegationspflicht, wenn er nicht selbst über die entsprechenden (Formal-)Qualifikationen verfügt.

Für all diese Fragen regelt der Gesetzgeber jedoch nur die Rahmenbedingungen. Wie die konkrete Organisation in der jeweiligen Versammlungsstätte aussieht und welche Beschäftigten welche Aufgaben erfüllen, muss der Betreiber selber festlegen.

In diesem Seminar gibt Ihnen die erfahrene Referentin einen Überblick über die gesetzlichen Regelungen und zeigt Ihnen, worauf Sie achten müssen und wie Sie sich absichern können. Verschaffen Sie sich Klarheit!

Inhalte
  • Betreiberpflichten aus dem Baurecht (Sonderbauverordnung)
  • Betreiberpflichten aus dem Arbeitsschutz und den Unfallverhütungsvorschriften
  • Delegationspflichten an verantwortliche Personen - welche Rolle hat
    • Verantwortlicher für Veranstaltungstechnik?
    • Fachkraft für Veranstaltungstechnik?
    • Aufsicht führende Person?
    • Hausmeister?
  • Können Betreiberpflichten auch an Hausmeister oder Veranstalter übertragen werden?
  • Wie könnte eine geeignete Organisation aussehen?
  • Wie sollte das Vermietungsgeschäft organisiert werden?
  • Welcher Organisationseinheit soll das Personal zugeordnet werden?
  • Wie werden Fremdfirmen und Dienstleister eingebunden? Welche Pflichten können ihnen übertragen werden?
Hinweise Sie können gerne Fragen und Fälle aus Ihrer Praxis (Unterlagen, Organigramme, Stellenbeschreibungen, (Miet-)Verträge) vor dem Seminar beim Studieninstitut einreichen oder in digitaler Form zum Seminar mitbringen.
Termin & Anmeldung Meldestichtag Ort Leitung Preis

04.09.2018, 09:00-16:00 Uhr

07.08.2018Münster-CoerdeKerstin Klode
200,00 €
Meldestichtag:
Am Meldestichtag entscheiden wir auf der Grundlage der Anmeldungen, ob eine Veranstaltung stattfinden kann oder nicht. Darum melden Sie sich bitte zeitnah an, wenn Sie interessiert sind! Je mehr Anmeldungen bei uns eingehen, desto sicherer können wir die Veranstaltung durchführen. Selbstverständlich können Sie sich auch nach dem Meldestichtag weiterhin anmelden, sofern noch Plätze frei sind. Eine kostenfreie Abmeldung ist dann allerdings nicht mehr möglich.

Termin unpassend? Keine Anmeldung möglich? Tragen Sie sich in unsere Interessentenliste ein!