Fortbildung 2018 - Seminare

H50618 Das neue Laufbahnrecht
Zielgruppe

Personalverantwortliche, Mitglieder von Personalvertretungen, Gleichstellungsbeauftragte              

Vorkenntnisse
Ihr Gewinn

Zum 01.07.2016 sind das neue Landesbeamtengesetz und damit korrespondierend die neue Laufbahnverordnung in Kraft getreten. Kennen Sie bereits die neue Strukur der Laufbahngruppen? Wenn nein, sollten Sie dieses Seminar besuchen.

Sie werden sich hier vertieft mit den rechtlichen Neuerungen des Abschnitts II des Landesbeamtengesetzes und der Laufbahnverordnung auseinandersetzen und so die wesentlichen laufbahnrechtlichen Änderungen auch anhand von Fallbeispielen kennenlernen.

Darüber hinaus werden Sie ebenfalls anhand von Fallbeispielen weitere Fragen im Zusammenhang mit den Möglichkeiten der beruflichen Entwicklung innerhalb des bestehenden Beamtenverhältnisses erörtern wie z. B.:

  • Was bedeutet die neue Laufbahngruppenstruktur?

  • Was ist unter der beruflichen Entwicklung innerhalb der neuen Laufbahngruppen zu verstehen?

  • Ist die Übertragung von Aufgaben eines höheren statusrechtlichen Amtes auch weiterhin möglich und wenn ja, kann man ohne Weiteres durch Beförderungen „durchstarten“?

  • Wo finden sich Beamtinnen oder Beamte des gehobenen Dienstes wieder?

  • Gibt es das Verzahnungsamt A 13 noch?

  • Gibt es das Instrument des Aufstiegs weiter, wenn ja, besteht ein Anspruch auf einen Aufstieg?

 

Inhalte
  • Die neue Strukur der Laufbahngruppen
  • Regelungen zum Aufstieg
  • Die Dauer der Dienstzeit als Beförderungsvoraussetzung
  • Fortbildung und Personalentwicklung: Inhalte und Ausgestaltung
  • Die Neuordnung der Zugänge zu den Laufbahnen besonderer Fachrichtung
  • Vorschriften zum Laufbahnwechsel
  • Erhöhung der bundesweiten Mobilität
Bitte mitbringen BeamtStG, LBG NRW, LVO NRW
Empfehlungen Diese Veranstaltungen können für Sie interessant sein:
Termin & Anmeldung Meldestichtag Ort Leitung Preis

21.02.2018, 09:00-16:00 Uhr
keine Anmeldung möglich

Münster-CoerdePeter Münch
Veranstaltung im nächsten Jahr
Meldestichtag:
Am Meldestichtag entscheiden wir auf der Grundlage der Anmeldungen, ob eine Veranstaltung stattfinden kann oder nicht. Darum melden Sie sich bitte zeitnah an, wenn Sie interessiert sind! Je mehr Anmeldungen bei uns eingehen, desto sicherer können wir die Veranstaltung durchführen. Selbstverständlich können Sie sich auch nach dem Meldestichtag weiterhin anmelden, sofern noch Plätze frei sind. Eine kostenfreie Abmeldung ist dann allerdings nicht mehr möglich.

Termin unpassend? Keine Anmeldung möglich? Tragen Sie sich in unsere Interessentenliste ein!