Fortbildung 2018 - Seminare

H43718 Mutterschutz und Elternzeit
Zielgruppe

Beschäftigte im Personalbereich, Mitglieder der Personalräte, Gleichstellungsbeauftragte, Schwerbehindertenvertretung, Prüferinnen und Prüfer aus öffentlich-rechtlichen Unternehmen, Vorgesetzte mit Personalverantwortung

Ihr Gewinn

Ein altes Thema ‑ mit stets neuen Fragen ... Sie diskutieren in unserem Seminar die arbeitsrechtlichen Regelungen zu Mutterschutz und Elternzeit (ohne Elterngeld), z. B. zu diesen Fragen:

  • Was ist arbeitsrechtlich zu beachten, wenn für ein oder mehrere Kinder Elternzeit in Anspruch genommen wird?
  • Wie wirken sich Schwangerschaft und Elternzeit im Arbeitsverhältnis aus?

Die Dozentin informiert Sie über den aktuellen Stand der Rechtsprechung und die Weiterentwicklung durch Europarecht und Entscheidungen des Bundesverfassungsgerichtes. Sie erfahren, wie Sie typische betriebliche Problemstellungen rechtzeitig erkennen und vermeiden. So können Sie Zusammenhänge in arbeits-, sozial- und tarifrechtlicher Hinsicht besser verstehen.

Inhalte
  • Erziehungsurlaub/Elternzeit 
    • Anspruchsberechtigte, Antragsfristen
    • Wie kann die Elternzeit aufgeteilt werden?
    • Wie kann Elternzeit übertragen werden?
    • Gleichzeitige Elternzeit durch beide Elternteile
    • Teilzeitbeschäftigung bis zu 30 Stunden in der Woche
    • Arbeitszeit während der Elternzeit verringern
    • Verhältnis BEEG/TzBfG
    • Wird Elternzeit vorzeitig beendet bei Geburt eines weiteren Kindes?
    • Kündigungsschutz, insbesondere auch im Ersatzarbeitsverhältnis
  • Mutterschutz 
    • Diskriminierungsschutz bei der Einstellung
    • Beschäftigungsverbote und AU
    • Schutzfristen - Leistungen des Arbeitgebers bei Beschäftigungsverboten
    • Zuschuss zum Mutterschaftsgeld
    • Erstattung der Arbeitgeberleistungen durch sozialrechtliches Umlageverfahren nach dem AAG
    • Bemessungszeitraum
    • Einmalzahlungen
    • Urlaubsübertragungen
  • Aktuelle höchstrichterliche Urteile
Bitte mitbringen Bundeselterngeld-/Elternzeitgesetz, Mutterschutzgesetz - ggf. Texte als Beck-Handbuch
Das sagen unsere Teilnehmenden
  • Lebendiger Vortrag, umfangreiches Skript!
  • Gute Referentin, der man gut zuhören kann.
  • Hohe Fachkompetenz der Dozentin, aktuelle Fälle.
Termin & Anmeldung Meldestichtag Ort Leitung Preis

08.03.2018, 09:00-16:00 Uhr

08.02.2018HagenBrigitte Olesch
180,00 €

26.04.2018, 09:00-16:00 Uhr

29.03.2018Münster-CoerdeBrigitte Olesch
180,00 €
Meldestichtag:
Am Meldestichtag entscheiden wir auf der Grundlage der Anmeldungen, ob eine Veranstaltung stattfinden kann oder nicht. Darum melden Sie sich bitte zeitnah an, wenn Sie interessiert sind! Je mehr Anmeldungen bei uns eingehen, desto sicherer können wir die Veranstaltung durchführen. Selbstverständlich können Sie sich auch nach dem Meldestichtag weiterhin anmelden, sofern noch Plätze frei sind. Eine kostenfreie Abmeldung ist dann allerdings nicht mehr möglich.

Termin unpassend? Keine Anmeldung möglich? Tragen Sie sich in unsere Interessentenliste ein!